FB Twitter Instagram YouTube Google+
News
Philipp Neumann vom Deutschen Meister verstärkt die Donnervögel

Philipp Neumann vom Deutschen Meister verstärkt die Donnervögel

Die EWE Baskets Oldenburg haben ihre lange Garde noch einmal verstärkt. Vom Deutschen Meister Brose Baskets kommt Center Philipp Neumann.

Die Franken, bei denen der 21-jährige und 2,09 Meter große Spieler weiterhin unter Vertrag steht, leihen ihn zunächst bis zum Ende der Saison 2013/2014 nach Oldenburg aus, im Sommer haben die EWE Baskets dann die Option, Neumann auch für die Folgesaison zu verpflichten.

„Wir haben einen großartigen Saisonstart hingelegt, mussten in den letzten Wochen aber auch den Verletzungssorgen und den zwölf englischen Wochen am Stück Tribut zollen. Da Adam Chubb noch bis mindestens Ende Januar ausfällt und danach gewiss nicht sofort wieder in Bestform wird spielen können, haben wir uns entschieden, diese Gelegenheit zu nutzen“, erklärt Unternehmer und EWE Baskets-Geschäftsführer Hermann Schüller. „Mein Dank geht an Wolfgang Heyder und die Brose Baskets, dass wir uns so schnell einigen konnten. Zudem hat uns Philipp Neumann unmissverständlich signalisiert, dass er sich auf die Herausforderung in Oldenburg sehr freut.“

Neumann, der seit 2010 im Beko BBL- und Euroleague-Kader der Brose Baskets steht und in dieser Zeit vier Deutsche Meisterschaften feierte, kam in dieser Saison zunächst zu regelmäßigen Einsätzen, bevor im Kader der Franken einige Umstrukturierungen vorgenommen worden waren. 4,6 Punkte und 2,9 Rebounds stehen im Schnitt zu Buche, in elf Spielen in der Beko BBL spielte Neumann in dieser Saison durchschnittlich elf Minuten.

Hier ein Interview von Neumann nach dem ersten Finale gegen Oldenburg im vergangenen Sommer, in dem er 13 Punkte erzielte:


Der am 20. Februar 1992 geborene Center war in der U16-, U18- und U20-Nationalmannschaft Deutschlands aktiv, bevor er 2012 erstmals auch eine Nominierung für den A-Kader erhielt. „Philipp ist ein sehr talentierter Spieler“, so EWE Baskets-Headcoach Sebastian Machowski. „Er gibt uns jetzt eine wichtige zusätzliche Option und ist für sein junges Alter bereits mit einiger internationaler Erfahrung ausgestattet.“

„Wir dürfen keine Wunderdinge erwarten“, fügt Hermann Schüller hinzu. „Philipp Neumann ist trotz seiner vielen Einsätze in der Beko BBL und in der Euroleague ein noch sehr junger Spieler mit Perspektive. Er verfügt sicherlich noch über viel Potenzial, das es nun in Zusammenarbeit mit dem Trainerteam weiter zu entwickeln.“

„Ich war immer ein großer Verfechter von Philipp und halte viel von seinem Talent. Wir kamen in dieser Saison allerdings in eine Situation, in der wir mehr Erfahrung unter dem Korb brauchten. Für Philipp ist es wichtig, dass er spielt und er wechselt zu einem guten Verein, in dem er seine Möglichkeiten bekommen wird. Wir wünschen ihm natürlich alles Gute für die Zukunft“, so Brose Baskets-Trainer Chris Fleming zum Wechsel. 

Neumann wird an diesem Freitag direkt nach Braunschweig reisen, wo er am Abend auf seine neuen Teamkollegen trifft. An diesem Samstag sind die EWE Baskets ab 19.30 Uhr bei den New Yorker Phantoms gefordert und wollen ihre Negativserie von drei Spielen am Stück beenden. Die Südniedersachsen rangieren mit 12:14 Punkten momentan auf Platz elf im Klassement und können sich insbesondere auf die Qualität der Beko BBL-erfahrenen Profis Immanuel McElroy, Kyle Visser und Isaiah Swann verlassen.

Für die EWE Baskets ist es das erste Spiel seit dem Ausscheiden aus dem Eurocup und gleichzeitig der Abschluss einer Serie von zwölf englischen Wochen mit 25 Pflichtspielen seit dem 1. Oktober. Im Anschluss folgt erstmals in dieser Saison eine kleine Pause, bevor es am Sonntag, 29. Dezember, mit dem Gastspiel bei den Eisbären Bremerhaven weitergeht. Nach der Reise zu ALBA BERLIN (3. Januar) steht am 6. Januar das inzwischen ausverkaufte Spiel gegen den FC Bayern München auf dem Programm (20.15 Uhr, Sport1).

 

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport