FB Twitter Instagram YouTube Google+
Power Forward Keaton Nankivil bleibt Ulm erhalten /

Power Forward Keaton Nankivil bleibt Ulm erhalten / "Wichtige Stütze der Mannschaft!"

Der US-Amerikaner verlängert seinen Vertrag in Ulm um ein Jahr. Mit dem Power Forward bleibt „eine wichtige Stütze der vergangenen beiden Jahre“, so Manager Dr. Thomas Stoll.

Die Saison 2012/13 war keine leichte für Keaton Nankivil: Eine langwierige Schulterverletzung bremste den talentierten Flügelspieler vor allem in der zweiten Saisonhälfte aus; an völlig schmerzfreies Spielen war für ihn nur selten zu denken. In der kommenden Runde will Nankivil zu alter Stärke zurückfinden – und das im Trikot von ratiopharm ulm: Der 2,03 Meter große US-Amerikaner hat seinen Vertrag an der Donau bis 2014 verlängert und geht damit im Herbst in seine dritte Saison in Ulm.

„Keaton war in den vergangenen beiden Jahren eine wichtige Stütze der Mannschaft“, freut sich Manager Dr. Thomas Stoll über die verlängerte Zusammenarbeit mit einem „sehr guten Distanzwerfer, dessen Potential immer noch nicht völlig ausgeschöpft ist“, so Stoll weiter. Den nächsten Schritt soll Nankivil – der sich in dieser Woche einem Eingriff an seiner lädierten linken Schulter unterziehen wird – in Ulm machen.

Was ratiopharm ulm an dem vielseitigen Forward hat, weiß auch Thorsten Leibenath: „Keaton hat in den letzten zwei Jahren eine beeindruckende Entwicklung auf beiden Seiten des Spielfeldes genommen“, lobt der Ulmer Headcoach, der Nankivil eine „hervorragende Arbeitseinstellung“ attestiert. Wie stark der Wille zur Verbesserung bei dem 24-Jährigen ausgeprägt ist, beweist nicht zuletzt sein Wunsch, künftig über einen eigenen Schlüssel für das ratiopharm akademie Trainingszentrum zu verfügen – um auch außerhalb der Teameinheiten am eigenen Spiel feilen zu können. Trotz seines Ehrgeizes sei Nankivil aber ein absoluter Teamplayer, wie Headcoach Leibenath betont: „Er kann vielfältige Akzente setzen, ohne sich aber mit seiner Spielweise aufdrängen zu wollen“, schätzt der 38-Jährige die Selbstlosigkeit seines „Vierers“.

Der Absolvent der renommierten University of Wisconsin war im Sommer 2011 direkt vom College nach Ulm gewechselt. Mit einer 43-prozentigen Dreier-Quote hatte Nankivil bereits in seiner Rookie-Saison zu den gefährlichsten Distanzschützen der Beko BBL gezählt und eine Einladung zum 3er-Shootout beim All-Star Day erhalten. In der abgelaufenen Runde kam der 2,03-Meter-Mann verletzungsbedingt nur auf 29 Liga-Einsätze, konnte seine Leistungen aber mit 8,1 Punkten und 4,3 Rebounds im Schnitt (8,4 sowie 4,8 im Eurocup) bestätigen.
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport