FB Twitter Instagram YouTube Google+
ProA-Youngster des Jahres: Akeem Vargas nach Berlin

ProA-Youngster des Jahres: Akeem Vargas nach Berlin

ALBA BERLIN hat den deutschen Combo Guard Akeem Vargas verpflichtet. Der A2-Nationalspieler wechselt aus der zweiten Bundesliga von Göttingen, wo er ProA Youngster des Jahres wurde, nach Berlin. Vargas (1,92 Meter, 23 Jahre) hat in der Hauptstadt einen Zwei-Jahres-Vertrag unterzeichnet.

Gleichzeitig verlässt Joe Ney die Albatrosse. Der 21-jährige Flügelspieler wechselt zum Zweitligateam Erdgas Ehingen/Urspringschule. Ney hat für ALBA BERLIN in der U19-Bundesliga NBBL sowie im Ausbildungsteam ALBA 2 gespielt und war mit einer Doppellizenz Teil des Profikaders.

Akeem Vargas: „ALBA BERLIN ist ein großer Name im deutschen Basketball und es ist für mich eine Ehre, jetzt Teil dieser Tradition sein zu dürfen. Ich habe in Göttingen eine gute Saison hinter mir und will nun den nächsten Schritt machen. ALBAs Konzept hat mich überzeugt. Ich freue mich auf die Arbeit mit Sasa Obradovic, der schon in der Vergangenheit bewiesen hat, dass er sehr gut mit jungen Talenten arbeiten und sie entwickeln kann.“

ALBA-Cheftrainer Sasa Obradovic: „Mit Akeem Vargas haben wir ein weiteres junges deutsches Talent im Kader, das auf dem Sprung zur nächsten Entwicklungsstufe ist. In der letzten Saison in Göttingen hat er sich in vielen Bereichen stark verbessert, so dass zahlreiche Teams in Deutschland an ihm interessiert waren. Aber Akeem hat uns gleich klar gemacht, dass er die höchsten Ziele und Herausforderungen anstrebt und unbedingt zu ALBA will.“

ALBA-Sportdirektor Mithat Demirel: „Joey Ney hat sich bei uns sehr gut entwickelt und immer vorbildlich gearbeitet. Gemeinsam sind wir zu dem Schluss gekommen, dass die Zeit für den nächsten Schritt gekommen ist. Wir werden weiterhin im Austausch bleiben und Joey auf seinem Weg begleiten.“

Vita Akeem Vargas:

Akeem Vargas wurde am 29. April 1990 in Lancaster in den USA geboren, kam aber schon im Kindesalter mit seiner Mutter, die gebürtige Deutsche ist, nach Deutschland. Er besuchte das Basketball-Internat in Urspring und spielte dort in der U19-Bundesliga NBBL sowie für den Kooperationsverein Ehingen in der zweiten Bundesliga ProB. Im Sommer 2009 wollte Vargas in die USA an ein NCAA-College gehen, wurde aber von dem zu der Zeit ausgesprochenen Urteil für seine Profi-Einsätze in der ProB zunächst für ein Jahr gesperrt. Nach einem Jahr am Ersatz-College Iowa Lakes in der JNCAA und Ablauf der Frist im Sommer 2010 entschied er sich, seine Basketball-Ausbildung doch in Deutschland fortzusetzen. Er wurde von den Walter Tigers Tübingen unter Vertrag genommen, wo er zwei Saisons mit einer Doppellizenz weiterhin für Ehingen in der ProB und der ProA spielte und erste Einsätze in der ersten Bundesliga erhielt. In der vergangenen Saison wechselte er zur BG Göttingen, führte sein Team dort als Topscorer in die ProA Playoffs und wurde zum Youngster des Jahres gekürt (Hier seine Statistiken der Saison 2012/13). Akeem Vargas spielte für sämtliche Jugendnationalmannschaften des DBB sowie für das A2-Nationalteam.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport