FB Twitter Instagram YouTube Google+
News
SKYLINERS weiter im Aufwind / Berlin mit Kantersieg

SKYLINERS weiter im Aufwind / Berlin mit Kantersieg

Die FRAPORT SKYLINERS bleiben das Team der Stunde in der Beko BBL, die EWE Baskets Oldenburg gewinnen das Nordderby in Bremerhaven und ALBA BERLIN fegt die New Yorker Phantoms Braunschweig aus der O2 World: Die Sonntagspartien des 15. Spieltags in der Zusammenfassung.

Die Ergebnisse im Überblick:

Eisbären Bremerhaven – EWE Baskets Oldenburg 76:85

FRAPORT SKYLINERS – RASTA Vechta 70:67

ALBA BERLIN – New Yorker Phantoms Braunschweig 98:79

Von: Joshua Wiedmann

Eisbären Bremerhaven – EWE Baskets Oldenburg 76:85 (Boxscore)

Die EWE Baskets Oldenburg bestehen auch ohne Topscorer Julius Jenkins im Nordderby. Für Jenkins, der wegen einer Rückenprellung das Duell mit den Eisbären Bremerhaven aussetzen mussten, sprang Center Andrea Crosariol (21 Punkte, 5 Bl) in die Bresche.

Dass Derbys ihre eigenen Gesetzmäßigkeiten haben, zeigte sich vor allem in der ersten Hälfte des Nord-Klassikers: Einem 13:7-Start der Eisbären ließ Oldenburg einen 23:4-Run folgen, an dem vor allem Rickey Paulding (insgesamt 15 Punkte) erheblichen Anteil hatte. Der nächste Momentumswechsel – in Form eines 13:2-Runs der Gastgeber – sorgte allerdings wieder für enge Verhältnisse (37:43).

Dann folgte allerdings der große Auftritt des Andrea Crosariol: Mit zehn Punkten im dritten Spielabschnitt war der Italiener maßgeblich daran beteiligt, dass die EWE Baskets erneut davon ziehen konnten. Und dieses Mal ließen sich die „Donnervögel“ ihren Vorsprung nicht mehr nehmen: Dank einer 56-prozentigen Wurfquote und 16 Teamassists gelang Oldenburg ein letztlich klarer Derbysieg, der für die Eisbären wiederum die dritte Pleite in Folge in der Beko BBL bedeutet.

FRAPORT SKYLINERS – RASTA Vechta 70:67 (Boxscore)

Die FRAPORT SKYLINERS bleiben das Team der Stunde in der Beko BBL. Die Mainstädter gewannen am Sonntagabend das sechste ihrer letzten sieben Spiele und schieben sich damit auf einen Playoff-Rang in der Tabelle vor.

Der Aufsteiger aus Vechta, der zuletzt 4 Niederlagen kassiert hatte, schenkte den SKYLINERS aber über die kompletten 40 Minuten nichts. In einer intensiven Begegnung dominierte RASTA die Bretter (17 Offensivrebounds), während Frankfurt von außen besser traf (39 Prozent Dreier). Die Hausherren verspielten allerdings immer wieder einfache Gelegenheiten im Fastbreak und verpassten es so, sich frühzeitig entscheidend abzusetzen.

Vor allem die Guards Jarred DuBois (17 P) und Konstantin Klein (14) sorgten im Zusammenspiel mit dem starken Center-Jüngling Johannes Voigtmann (10, 10 Reb) dafür, dass sich Frankfurt im Schlussviertel schließlich ein 8-Punkte-Polster erspielen konnte (68:60, 38. Minute). Ein 7:0-Lauf brachte RASTA schließlich nochmal auf Tuchfühlung; die letzte Chance auf eine Verlängerung verspielten die Gäste allerdings mit einem Ballverlust.

ALBA BERLIN – New Yorker Phantoms Braunschweig 98:79 (Boxscore)

ALBA BERLIN hat sein intensives Programm „zwischen den Jahren“ mit einem Sieg eingeläutet. Das erste von vier Spielen binnen acht Tagen gewannen die „Albatrosse“ gegen die New Yorker Phantoms Braunschweig letztlich klar.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase (21:19) schalteten die Gastgeber im zweiten Viertel (33:18) einen Gang hoch. Dem starken Berliner Teamplay (26 Assists) wusste einzig der famos aufspielende Isaiah Swann (31 Punkte) einigermaßen Widerstand zu leisten. Den Berlinern spielte in der Folge auch in die Karten, dass kurz vor der Halbzeitpause nach einer Rudelbildung die Braunschweiger Leistungsträger Kyle Visser und James Florence nach disqualifizierenden Fouls des Feldes verwiesen wurden. Die zweite Hälfte entwickelte sich für ALBA damit zu einem reinen Schaulaufen.

Fünf „Albatrosse“ punkteten zweistellig, wobei David Logan (15 Punkte) als Topscorer aus dem Berliner Kollektiv hervorstach. Im Kampf um ein Pokalticket hat ALBA mit dem sechsten Heimsieg der Saison einen wichtigen Schritt genommen.

Videos zum Spieltag gibt es in Kürze bei Beko-BBL.TV

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport