FB Twitter Instagram YouTube Google+
News
Ulm lässt Tübingen im Derby keine Chance

Ulm lässt Tübingen im Derby keine Chance

Im Schwaben-Derby hat ratiopharm ulm die WALTER Tigers Tübingen dominiert. Vor ausverkauftem Haus schlugen die Spatzen die Tiger mit 92:55 – Die erste Partie des elften Spieltags in der Zusammenfassung.

ratiopharm ulm vs WALTER Tigers Tübingen 92:55 (Boxscore)

Derbys gehen nicht spurlos an einen vorbei. Das merkte man zu Beginn auch den beiden Kontrahenten im Schwaben-Derby an: In den ersten gut vier Minuten leisteten sich beide Teams je drei Ballverluste. Es waren die Ulmer, die jedoch schnell einen Offensivrhythmus fanden; allen voran Cameron Long und Daniel Theis starteten gut in die Partie und legten zusammen 13 der ersten 15 Ulmer Punkte auf. Dabei stellten die Gastgeber früh unter Beweis, warum sie das treffsicherste Team der Liga aus der Distanz sind. So konnten die Ulmer bereits im ersten Viertel eine zweistellige Führung verzeichnen.

Dominant machten die Spatzen im zweiten Spielabschnitt weiter, was sich vor allem im Duell um die Rebounds zeigte. Bei den Gästen lief hingegen gar nichts mehr zusammen: Als gezähmten Tigern in den letzten siebeneinhalb Minuten vor der Pause kein einziger Treffer mehr aus dem Feld gelang, führten die Ulmer bereits mit 31 Punkten Differenz! Und so war aus dem Derby früh die Luft raus. Die Ulmer hatten keine Probleme, diesen großen Vorsprung zu verwalten – für Trainer Thorsten Leibenath die Gelegenheit, auch die Jungspunde Till-Joscha Jönke und Jonathan Maier mit genügend Spielzeit auszustatten

Am Ende stand kein Ulmer weniger als sechs und keiner mehr als 24 Minuten auf dem Parkett. Cameron Long stellte mit 16 Zählern den Topscorer der Partie; Will Clyburn (14 Pkt, 7 Reb) und Daniel Theis (13 Pkt) punkteten ebenfalls zweistellig. In Reihen der Gäste verbuchten Tyrone Nash und Sasa Nadjfeji jeweils 13 Punkte. Neuzugang Anatoly Kashirov kam noch nicht zum Einsatz.

Videos zum Spiel gibt es in Kürze bei Beko-BBL.TV

Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport