FB Twitter Instagram YouTube Google+
News
Uros Slokar ersetzt Leon Radosevic für sechs Wochen

Uros Slokar ersetzt Leon Radosevic für sechs Wochen

Nach der Verletzung von Leon Radosevic (Außenbandriss, Anriss des vorderen Syndesmosebandes), der noch wochenlang ausfällt, haben wir uns mit dem slowenischen National-Center Uros Slokar verstärkt.

Der 30-Jährige, der zuletzt in der ersten spanischen Liga bei Gran Canaria aktiv war, erhält einen Vertrag über sechs Wochen und soll vorübergehend auf der Center- und Power Forward-Position für mehr Tiefe und Stabilität sorgen. Der 2,10 Meter große slowenische Nationalspieler kommt am Freitag (1.11.) in Berlin an und absolviert im Anschluss seinen medizinischen Test im Unfallkrankenhaus Berlin. Danach begleitet Slokar die Albatrosse Richtung Bonn zur Bundesliga-Auswärtspartie gegen die Telekom Baskets (Sa. 20 Uhr, live auf Sport1). Ob er bereits am Samstag zum Einsatz kommen wird, steht noch nicht fest.

ALBA-Sportdirektor Mithat Demirel: "Wir haben 13 wichtige Spiele in den nächsten sechs Wochen. Das ist ein extrem anspruchvolles Programm, umso mehr, als sich unser Team nach wie vor im Aufbauprozess befindet. Für die Entwicklung gerade unserer jungen Spieler ist es sehr wichtig, dass wir sie in dieser Zeit nicht verheizen. Deshalb bin ich sehr froh, dass es mit der Verpflichtung von Uros Slokar so kurzfristig geklappt hat. Er wird helfen, die nötige Stabilität beizubehalten."

ALBA-Cheftrainer Sasa Obradovic: „Uros Slokar ist ein Spieler mit einem hohen Basketball-IQ und viel Erfahrung bei europäischen Topvereinen. Er wird daher nicht lange brauchen, um sich ins Team zu integrieren. Das war einer der Hauptgründe dafür, ihn für die nächsten sechs Wochen zu verpflichten. Er kann sowohl auf der Power Forward- als auch auf der Center-Position eingesetzt werden und hat die Fähigkeit, defensiv auch große Gegenspieler gut zu verteidigen. Außerdem besitzt er einen guten Distanzwurf.“

Uros Slokar: „Ich kenne den deutschen Basketball und ALBA aus den Duellen auf europäischer Ebene gut. ALBA ist eines der Top-Teams der Liga und es ist eine Ehre für mich, für ALBA spielen zu dürfen. Ich habe im Vorfeld mit Coach Obradovic gesprochen und mich über meine Mitspieler informiert. Mein Fokus ist, den Ausfall von Leon Radosevic auszugleichen. Das ist mein Ziel, und dafür werde ich alles geben.“

Vita Uros Slokar

Der am 15. Mail 1983 geborene Uros Slokar erhielt seine Basketballausbildung in seiner Heimatstadt bei Jezica Ljubljana und spielte seine ersten beiden Profisaisons 2001/2002 und 2002/2003 für Slovan Ljubljana. In der slowenischen Liga, in der Adria Liga und im Korac Cup entwickelt er sich bei Slovan schnell zum Leistungsträger. So kam es nicht überraschend, dass er im Sommer 2003 vom italienischen Topclub Benetton Treviso verpflichtet wurde, wo er im Alter von 20 Jahren sein Euroleague-Debüt feierte und mit seinem Team den italienischen Pokal gewann. Auch die Saison 2004/2005 begann Slokar in Treviso, wurde aber im Januar zum Liga-Konkurrenten Udine ausgeliehen, wo sich seine Spielzeit von 10 auf 20 Minuten verdoppelte.

Im Sommer 2005 wurde Uros Slokar im NBA Draft von den Toronto Raptors gedrafted, die aber erst ein Jahr später auf die Dienste des Slowenen zurückgriffen. 2005/2006 spielte er eine weitere Saison für Treviso in der Euroleague und wurde mit seinem Team italienischer Meister. In der Spielzeit 2006/2007 debütierte er für die Raptors in der NBA, kam dort aber nicht über die Rolle des Ergänzungsspielers hinaus, sodass er im Sommer 2007 nach Europa zurückkehrte. Nach einer Saison in der ersten russischen Liga und im ULEB Cup für Triumph Lyubertsy wechselte der Slowene zur Saison 2008/2009 erneut nach Italien zu Fortitudo Bologna, verließ das Land aber nach einem Jahr wieder und kehrte in seine Heimat zu Olimpija Ljubljana zurück, von wo aus er aber im Februar doch wieder nach Italien ging – dieses Mal zum Topteam Siena. Mit Siena wurde er noch in der selben Saison italienischer Meister und Pokalsieger. 2010/2011 wurde Slokar von Assignia Manresa unter Vertrag genommen und lief damit erstmalig in der spanischen ACB auf. Dem Ausflug nach Spanien folgte 2011/2012 die abermalige Rückkehr nach Italien zu Virtus Rom, von wo aus er im Sommer 2012 nach Gran Canaria in die ACB, wechselte.

Uros Slokar war für sämtliche slowenische Jugend-Nationalteams aktiv und wurde im Anschluss mehrfacher slowenischer Nationalspieler. Für die Slowenien-Auswahl spielte er bei den Europameisterschaften 2005, 2007, 2009, 2011 und 2013 sowie bei den Weltmeisterschaften 2006 und 2010. Slokar hat bis dato 63 Spiele für die slowenische Nationalmannschaft bestritten.

Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport