FB Twitter Instagram YouTube Google+
News
Wechselspiel: Kevin Foster kommt, Dawan Robinson geht

Wechselspiel: Kevin Foster kommt, Dawan Robinson geht

Die FRAPORT SKYLINERS haben Combo-Guard Kevin Foster verpflichtet. Derweil einigten sich der Club und Aufbauspieler Dawan Robinson in beiderseitigem Einverständnis auf eine Vertragsauflösung.

Update (16:30 Uhr, 30.10.2013): Kevin Foster erhält bei den FRAPORT SKYLINERS keinen Vertrag. Der Combo-Guard bestand die obligatorischen medizinischen Untersuchungen nicht.

Der 1.88 Meter große Kevin Foster wechselt von Besiktas Istanbul zu den FRAPORT SKYLINERS und erhält zunächst einen Vertrag für die kommenden drei Monate mit Option bis zum Saisonende. Der türkische Traditionsclub war Kevins erste Station als Profi-Basketballer, zuvor spielte er in der amerikanischen Collegeliga NCAA vier Jahre für die Santa Clara University.

In Istanbul wurde Foster aufgrund der Ausländerregelungen der türkischen Liga TBL nur im europäischen Wettbewerb Eurocup eingesetzt. Vor seinem Engagement in der Türkei erzielte er in seinem letzten Jahr am US-College 19.3 Punkte, 4.3 Assists und 2.4 Steals. In seinem zweiten Jahr bei Santa Clara führte er die Liga bei den erzielten Treffern hinter der Dreipunktelinie, bei den Dreipunkteversuchen und den getroffenen Dreiern pro Spiel an. Seine Dreier-Trefferquote lag über seine College-Zeit im Schnitt bei 35.5%. Ausstehend sind noch die obligatorischen medizinischen Untersuchungen, die Kevin in den nächsten Tagen absolvieren wird.

Kevin Foster: „Deutschland ist ein neues Land, eine neue Erfahrung für mich. Aber meine ersten Eindrücke sind sehr gut und ich freue mich sehr, hier zu sein. Ich will dem Team mit meinem Wurf und meinen Passqualitäten helfen. Ich liebe das Basketballspiel und ich liebe es zu gewinnen, diese Einstellung will ich auf dem Feld zeigen.“

Gordon Herbert (Headcoach FRAPORT SKYLINERS): „Kevin ist sehr motiviert. Er hatte eine ausgezeichnete College-Karriere an der Santa Clara University. Wir haben das Gefühl, dass er ein sehr guter Spieler in Europa werden kann. Er ist ein vielseitiger Combo-Guard, der auf den Positionen Eins bis Drei spielen kann. Ohne Tez [Robertson] und Dawan [Robinson] sind wir auf den Außenpositionen recht dünn. Wir wollten daher keinen reinen Small Forward holen, denn sowohl Kevin [Bright] als auch Andy [Rautins] können auf der Position Drei aushelfen. Im Falle von Dawan haben wir die Entscheidung getroffen, die für die Weiterentwicklung der Mannschaft am besten ist.“

Gunnar Wöbke (geschäftsführender Gesellschafter der FRAPORT SKYLINERS): „Die Spiele gegen München und Ludwigsburg sowie die letzten beiden Trainingswochen haben gezeigt, dass wir neben der Verpflichtung von Johannes Richter auch auf den kleinen Positionen, zumindestens temporär, nachverpflichten müssen. Die dünne Personaldecke der letzten Wochen (minus vier Spieler, Quantez Robertson, Marius Nolte, Stefan Ilzhöfer, Aziz N´Diaye) beeinflußt nicht nur den Spiel- und Trainingsbetrieb der Bundesligamannschaft negativ, sondern auch den der Pro B bis hinunter in die Regionalliga. Die Personalsituation wird durch die Vetragsauflösung mit Dawan jetzt nochmals komplizierter, aber bange machen gilt nicht: Wir suchen nun einen weiteren Spieler für die Aufbauposition.“

Fakten zu Kevin Foster

Geburtstag: 17.Juni 1990

Größe: 1.88 Meter

Nationalität: USA

Position: Point Guard / Shooting Guard

Trikotnummer: 24

Letzter Verein: Besiktas Istanbul


Dawan Robinson

Nicht mehr im Kader des Frankfurter Beko Basketball-Bundesligisten steht Aufbauspieler Dawan Robinson. Nach der Vertragsauflösung in beiderseitigem Einverständnis wünschen die FRAPORT SKYLINERS Dawan für seine weitere Karriere alles Gute und viel Erfolg!

Dawan Robinson: „Ich möchte mich bei den Fans und der gesamten Organisation bedanken. Ich wurde hier in den guten und schlechten Zeiten immer unterstützt. Ich wünsche jedem hier in Frankfurt nur das Beste. Ich wünsche dem gesamten Club weiterhin viel Erfolg!“

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport