FB Twitter Instagram YouTube Google+
News
Auszeichnung vor dem dritten Finale: Münchens Point Guard Malcolm Delaney erhält den „MVP-Award“...

Auszeichnung vor dem dritten Finale: Münchens Point Guard Malcolm Delaney erhält den „MVP-Award“...

Malcolm Delaney, Spielmacher in Diensten des FC Bayern München, war von einem Expertengremium, bestehend aus den Headcoaches und Kapitänen der Erstligisten sowie ausgewählten Medienvertretern, zum „Most Valuable Player“ der Hauptrunden-Saison 2013/2014 gekürt worden. Vor dem dritten Finalspiel gegen ALBA BERLIN überreichte Jan Pommer, Geschäftsführer der Beko BBL, die MVP-Trophäe an Delaney.

Er steht mit dem FC Bayern München in der Finalserie um die Deutsche Meisterschaft, er ist der „verlängerte Arm“ von Svetislav Pesic auf dem Spielfeld – und er hat in den Begegnungen gegen den Pokalsieger und Final-Kontrahenten ALBA BERLIN einmal mehr unter Beweis gestellt, warum er der „wertvollste Spieler“ der Hauptrunden-Saison 2013/2014 ist: Malcolm Delaney.

Damit folgt Delaney, der vor Saisonbeginn von Budivelnik Kiew an die Isar gewechselt war, auf seinen Team-Kollegen John Bryant. Unmittelbar vor dem dritten Finalspiel um die Deutsche Meisterschaft hatte Beko BBL-Geschäftsführer Jan Pommer dem US-Amerikaner, der in der Spielzeit 2012/2013 ins First Team des Eurocups gewählt worden war, die Auszeichnung überreicht.

„Natürlich habe ich mich über die Auszeichnung gefreut, aber für mich ist es viel wichtiger, meinen Mannschafts-Kollegen auf dem Platz zu helfen. Der Team-Erfolg ist das Einzige, was gerade jetzt zählt. Diese Auszeichnung gebührt dem gesamten Team“, sagte Malcolm Delaney.

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport