FB Twitter Instagram YouTube Google+
News
Beko BBL goes Europapokal: Acht Mannschaften in der Saison 2014/2015 auf europäischem Parkett

Beko BBL goes Europapokal: Acht Mannschaften in der Saison 2014/2015 auf europäischem Parkett

FC Bayern München und ALBA BERLIN spielen in der Euroleague / EWE Baskets Oldenburg, Artland Dragons, Brose Baskets und Telekom Baskets Bonn nehmen am Eurocup teil / EuroChallenge mit ratiopharm ulm und FRAPORT SKYLINERS / Gruppenauslosungen am 6. Juli (EuroChallenge) und 10. Juli (Euroleague)

Mit acht Mannschaften ist die Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) in der Saison 2014/2015 in den drei europäischen Wettbewerben vertreten. Neben den beiden Euroleague-Teilnehmern FC Bayern München und ALBA BERLIN starten die EWE Baskets Oldenburg, die Artland Dragons, die Brose Baskets und die Telekom Baskets Bonn im 36 Teams umfassenden Eurocup; ratiopharm ulm und die FRAPORT SKYLINERS nehmen an der von FIBA Europa veranstalteten EuroChallenge teil.

„Deutschland ist in Europa erneut sehr stark vertreten – und ich bin optimistisch, dass für einige Vereine die Europa-Reise recht weit gehen kann“, erklärte Beko BBL-Geschäftsführer Jan Pommer. Dass ALBA BERLIN mit einer Wildcard für die „Königsklasse“ bedacht worden sei, sei Ausweis der vorzüglichen Arbeit, die der Klub seit vielen, vielen Jahren leiste. Ebenfalls mit einer Wildcard ausgestattet wurden die Brose Baskets und die Telekom Baskets Bonn. „Auch dies freut uns und unterstreicht die Entwicklung unserer Liga“, so Jan Pommer, „zumal der Eurocup in der kommenden Saison wieder mit 36 statt 48 Mannschaften durchgeführt wird“.

Die Auslosung der Euroleague-Gruppen findet am Donnerstag, den 10. Juli 2014, ab 12.00 Uhr in Barcelona statt. Gespielt wird in vier Sechsergruppen – die jeweils vier bestplatzierten Mannschaften erreichen das TOP16. Die Auslosung der Eurocup-Gruppen erfolgt im Oktober – nach Abschluss des Euroleague-Qualifikationsturniers. Die Eurocup-Vorrunde ist in zwei regionale Staffeln unterteilt und wird in sechs Gruppen zu je sechs Teams ausgetragen. Die vier bestplatzierten Teams jeder Gruppe erreichen die zweite Runde (Last 32). Zusammen mit den acht verbliebenen Euroleague-Vertretern geht es in acht Vierer-Gruppen weiter. Danach folgen Achtel-, Viertel- und Halbfinale sowie das Finale. Alle K.o.-Runden werden in zwei Begegnungen (Hin- und Rückspiel) durchgeführt.

Bereits am Sonntag, den 6. Juli, werden in München die EuroChallenge-Gruppen ausgelost. In der Vorrunde treten die insgesamt 32 Mannschaften in acht Gruppen zu je vier Teams an. Die jeweils Erst- und Zweitplatzierten qualifizieren sich für die Runde der besten 16 Teams (vier Gruppen zu je vier Mannschaften). An der K.o.-Runde (Viertelfinale, Modus „best of three“) nehmen ebenfalls die Erst- und Zweitplatzierten der Zwischenrunde teil. Die Sieger bestreiten das Final Four.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport