FB Twitter Instagram YouTube Google+
News
Das fünfte Spiel als Höhepunkt der ersten Playoff-Runde: Oldenburg oder Bonn – Welche Baskets...

Das fünfte Spiel als Höhepunkt der ersten Playoff-Runde: Oldenburg oder Bonn – Welche Baskets...

Die Viertelfinalserie zwischen Oldenburg und Bonn hält, was die Punktrunden-Platzierungen versprochen haben. Der Vierte und der Fünfte sind in den Playoffs noch näher aneinander gerückt, schenken sich keinen Zentimeter und liefern sich wie vergangene Saison einen an Dramatik kaum zu überbietenden Schlagabtausch. Am Mittwoch gegen 22 Uhr fällt in der Oldenburger EWE Arena die Entscheidung zwischen zwei gleichstarken Mannschaften … falls es nicht wieder in die Overtime geht.

Mi, 20.30 Uhr: EWE Baskets Oldenburg (4) – Telekom Baskets Bonn (5)

TV/Livestream: Als kostenfreier Internetstream ab 20.30 Uhr hier auf unserer Homepage. Im Fernsehen ab 20.30 Uhr auf SPORT1 - Allerdings anfangs per Konferenzschaltung mit der vierten Partie zwischen Ludwigsburg und München (auch diese ist ab 19:30 Uhr hier komplett per kostenfreiem Internetstream zu sehen).

Status Quo: Die Resultate der letzten beiden Spiele sprechen für sich. 72:71 nach Verlängerung hieß es am Donnerstag in Oldenburg für die EWE Baskets, 72:71 nach Verlängerung hieß es auch am Sonntag in Bonn für die Telekom Baskets. Der Heimvorteil scheint in dieser Serie kaum mehr als ein erfolgreicher Korbleger wert zu sein. Beide Teams kennen sich zudem mittlerweile in- und auswendig. Am Mittwoch im nun alles entscheidenden Spiel werden die Kleinigkeiten darüber entscheiden, welche dieser beiden Mannschaften ins Halbfinale einzieht.

Zahlen, bitte: Nach vier Spielen und 170 effektiv gespielten Minuten liegt zu dieser Serie umfangreiches Zahlenmaterial vor. Die Bonner führen nach gewonnenen Spielvierteln (9:7), nach erzielten Punkten (278:273), nach Rebounds (167:157) und nach geblockten Würfen (19:13). Die Oldenburger führen nach Ballgewinnen (25:18) und haben sowohl aus dem Feld (39:37 Prozent) als auch an der Freiwurflinie (75:72 Prozent) die besseren Quoten. Die Topscorer der ersten vier Spiele waren für Bonn Tony Gaffney (12,0 Punkte pro Spiel) und Ryan Brooks (11,5), für Oldenburg Rickey Paulding (11,3) und Chris Kramer (10,8).

Duell im Fokus: Benas Veikalas und Rickey Paulding

Bonns Benas Veikalas und Oldenburgs Rickey Paulding zählten in der Punktrunde zu den 16 besten Scorern in der Beko BBL und zu den sieben besten Dreierschützen. Dass beide in dieser Playoff-Serie – obwohl sie in ihren Teams jeweils am längsten auf dem Parkett standen – mit zehn bzw. elf Punkten pro Spiel deutlich unter ihrem Saisonschnitt bleiben und speziell an der Dreierlinie bislang auffällig harmlos waren (Paulding traf in den vier Spielen nur 3/11, Veikalas nur 3/13 Dreier), liegt natürlich auch daran, dass sie gut verteidigt wurden. Aber trotzdem: Das kann doch nicht das letzte Wort dieser großartigen Werfer gewesen sein?

Die ewige Bilanz: Oldenburg und Bonn stehen sich zum dritten Mal in einer Playoff-Serie gegenüber. Auch die beiden ersten Playoff-Duelle, das Finale 2009 und das Viertelfinale 2013, gingen über die volle Distanz von fünf Spielen – gewonnen haben jeweils die EWE Baskets. Nach Spielen (inkl. Punktspiele und Pokal/Europapokal) führen hingegen die Bonner die ewige Bilanz mit 26:21 Siegen an – nicht zuletzt dank der beiden in dieser Saison gewonnenen Punktspiele (86:75 in Oldenburg am 6. Spieltag und 84:79 in Bonn am 30. Spieltag). In den Playoffs siegte bislang stets der Gastgeber: Oldenburg eröffnete den Schlagabtausch mit einem 69:63, die Bonner glichen mit 72:61 aus. Das Oldenburger 72:71 nach Verlängerung im dritten Spiel beantworteten die Bonner mit einem 72:71 in eigener Halle – ebenfalls nach Verlängerung.

Der Schlüssel: Vom ersten Spiel an ist zwischen beiden Kontrahenten eine verbissene Verteidigungsschlacht entbrannt. Trotz zweier Verlängerungen ist die Serie zwischen Oldenburg und Bonn die punktärmste des Viertelfinales. Im ersten Spiel genügten 69 Punkte zum Sieg, in den letzten drei jeweils 72. Umso wichtiger wird es im fünften Spiel sein, neue Wege zu finden, um das gegnerische Defensiv-Bollwerk zu überwinden.

Bewegte Bilder – auch vergangene Saison ging diese Viertelfinalserie in ein fünftes Spiel:

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport