FB Twitter Instagram YouTube Google+
News
Halbfinale zwischen dem FC Bayern München und den EWE Baskets Oldenburg: offensivstarker...

Halbfinale zwischen dem FC Bayern München und den EWE Baskets Oldenburg: offensivstarker...

Der Weg ins Halbfinale war für beide Teams ein langer und beschwerlicher. Jeweils fünf Spiele mussten absolviert werden, bis man sich nun in der Runde der besten vier Mannschaften gegenübersteht. Oldenburg kam in der vergangenen Saison mit der Vize-Meisterschaft noch einen Schritt weiter, die Bayern möchten in diesem Jahr gleich zwei Schritte nach vorne bis zum Titel machen.

Von: Robert Jerzy

Sonntag, 17.45 Uhr: FC Bayern München (1) – EWE Baskets Oldenburg (4)

TV/Livestream: Die erste Partie gibt es als kostenfreien Internetstream ab 17.30 Uhr hier auf unserer Homepage sowie im Fernsehen live auf SPORT1.

Aktueller Aggregatzustand:

Jeweils sehr überzeugend präsentierten sich beide Teams im entscheidenden Spiel ihrer Viertelfinalserien – guter Start, zweistellige Führung heraus gespielt und nicht mehr zurück geschaut. Hört man den Trainern allerdings zu, dann sind diese mit der gezeigten Leistung nicht komplett zufrieden. Oldenburg lag mit 71,4 Zählern im Durchschnitt zehn Punkte unter dem Schnitt in der regulären Saison, was vor allem in der schwachen Verwertung der Distanzwürfe lag (25,0 Prozent).

Der FC Bayern spielte aufgrund der Wiederholung der vierten Partie effektiv auch eine Fünf-Spiele-Serie gegen die MHP RIESEN und muss zudem die verletzungsbedingten Ausfälle von Nihad Djedovic und Paul Zipser verkraften.

Rotation München*:

Point Guard: Malcolm Delaney, Heiko Schaffartzik, Steffen Hamann

Shooting Guard: Lucca Staiger, Demond Greene

Small Forward: Bryce Taylor, Robin Benzing

Power Forward: Deon Thompson, Boris Savovic, Chevon Troutman

Center: John Bryant, Yassin Idbihi

Rotation Oldenburg*:

Point Guard: Dru Joyce, Kevin Smit

Shooting Guard: Chris Kramer, Julius Jenkins, Dominik Bahiense de Mello

Small Forward: Rickey Paulding, Konrad Wysocki

Power Forward: Nemanja Aleksandrov, Robin Smeulders, Travon Bryant

Center: Adam Chubb, Philipp Neumann, Jannik Freese

*Einer der sieben ausländischen Profis muss immer aussetzen.

Duell im Fokus: Bryce Taylor gegen Rickey Paulding

Beide Akteure sind als Allzweckwaffen auf dem Flügel die Topscorer ihrer Teams. Während Taylors Wurfquoten in der Serie gegen Ludwigsburg durch die Decke gingen (26/39, 66.7 Prozent), war Paulding gegen Bonn als Schweizer Taschenmesser im Einsatz (13,9 PPG, 3,9 RPG und 2,2 APG). Und das Schönste für die Basketball-Gemeinde: Die beiden stehen sich auf der Drei im direkten Duell gegenüber, also zurücklehnen und genießen!

X-Faktor gesucht: Philipp Neumanns Präsenz in der Mitte

Mehr als die Hälfte ihrer Punkte gegen Bonn erzielten die Donnervögel in der Zone. Von der Bank kommend kann Philipp Neumann somit ein wichtiger Faktor unter den Brettern werden. Zumeist wird er sich dort mit Yassin Idbihi messen müssen. Schafft er es, sich gegen den Veteran zu behaupten und die Rebound-Dominanz der Bayern einzudämmen, steigen die Chancen für Oldenburg.

Wer soll in der Crunchtime den Ball haben: Malcolm Delaney und Julius Jenkins

Bei den Bayern ist diese Frage nach dem Ausfall von Djedovic noch leichter zu beantworten: Malcolm Delaney aka der MVP der Beko BBL. Und zwar der Delaney, der im fünften Spiel vom Start weg dominiert und 25 Punkte aufgelegt hat! Denn über die Serie insgesamt waren seine Dreierquote von 21,4 Prozent (3/14) und seine Arbeit als Regisseur (2,6 Ballverluste im Schnitt) eher durchwachsen. Da wünschen sich die Bayern-Fans mit Sicherheit wieder eher solche Auftritte:

Beim Gegner ist der unverwüstliche Julius Jenkins der designierte Mann für die Crunchtime. Zudem war der zweifache Deutsche Meister während der Saison in den beiden Duellen gegen München der Topscorer (zusammen 46 und 14/28 Würfe).

Zahlen, bitte:

57,5 Prozent der Punkte erzielte Oldenburg in der Viertelfinalserie in der Zone. Dies war der Spitzenwert aller Playoffteams. Die Treffsicherheit aus der Distanz dagegen fiel im Vergleich zur Hauptrunde beträchtlich ab (25,0 zu 39,2 Prozent). Der FC Bayern produzierte von allen Playoff-Teams bisher die wenigsten Ballverluste (14,9 pro Spiel auf 100 Angriffe hochgerechnet) und die beste Wurfquote aus dem Feld (49.2 Prozent).

Die Saison der beiden Klubs:

München: Eine erfolgreiche Euroleague-Saison und Spitzenreiter der Beko BBL: Der FC Bayern ging ohne sonderlich große Sorgen in diese Playoffs. Der Verlust von Djedovic wiegt indes jedoch schwer, da Svetislav Pesic nun nicht nur ein Scorer, sondern auch der Profi fehlt, der sich besser als jeder andere Spieler des Teams seinen eigenen Wurf kreieren konnte.

Oldenburg: Oldenburg hielt das Vizemeisterteam zusammen, durchlebte aber eine Achterbahnsaison mit einigen personellen Änderungen während der Hauptrunde (Andrea Crosariol, Neumann und Travon Bryant). Dass die Mannschaft zu den Playoffs allerdings in der Lage ist, den Schalter umzulegen, hat die harte Serie gegen Bonn bewiesen.

Die ewige Bilanz / Duelle in dieser Saison:

Die ewige Bilanz: 4:2 für die EWE Baskets.

Hinspiel: 87:72 für Oldenburg

Rückspiel: 95:62 für München

Was keine Rolle spielen wird:

Das Sommer-Engagement als Bundestrainer der Deutschen Nationalmannschaft von Münchens Co-Trainer Emir Mutapcic sowie die Tatsache, dass Sebastian Machowski früher unter Svetislav Pesic in Berlin gespielt hat.

Weise Worte:

„Die EWE Baskets sind eine Mannschaft mit sehr, sehr viel Erfahrung. Und Erfahrung ist in den Playoffs sehr wichtig." - Marko Pesic in der Pressekonferenz vor dem ersten Spiel.

Darauf freuen wir uns besonders:

Diese Serie ist gespickt mit hochklassigen Duellen auf allen Positionen. Gerade in der Offensive können beide Teams Feuer fangen, was auf eine High-Scoring-Serie hoffen lässt. Während München den Beweis hierfür allerdings schon antrat (91.2 Punkte pro Spiel bei knapp 50 Prozent Wurfquote), sucht Oldenburg noch nach der Form aus der Hauptrunde. Erster Kandidat für eine Leistungssteigerung ist bei den Donnervögeln natürlich Jenkins – erinnert sich noch jemand an die Postseason 2013? Hier eine kleine Hilfe:

easyCredit TOP FOUR

Jetzt Tickets sichern!

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport