FB Twitter Instagram YouTube Google+
Beko BBL ALLSTAR Day
NBBL ALL STAR Game: Die Serie der Jünglinge des „Südens“ hält

NBBL ALL STAR Game: Die Serie der Jünglinge des „Südens“ hält

Bei der siebten Auflage des NBBL ALLSTAR Games hat sich die Auswahl des Südens vor 5.100 Zuschauern mit 66:55 (12:8, 17:13, 11:13, 26:21) durchgesetzt.

Damit verbesserte die Mannschaft um MVP (wertvollster Spieler) Max Ugrai die ewige Bilanz auf 6-1. Der Youngster der s.Oliver Baskets Akademie beendete die Partie mit 14 Punkten und sechs Rebounds.

Hier geht es zum Boxscore: klick!

Von Beginn an machte das „Team Nord“ klar, dass die Durststrecke von vier ALLSTAR-Niederlagen im Bonner Telekom Dome endlich ein Ende finden sollte. Angeführt von Ismet Akpinar (ALBA Berlin) und Jan Niklas Wimberg (Baskets Akademie Weser-Ems) erwischten die Herausforderer durch zwei frühe Dreier einen Blitzstart. Die Süd-Auswahl ließ sich nicht lange bitten und gewann vor allem dank der Längenvorteile von Daniel Mayr (2,17 Meter, Science City Jena) die Oberhand (12:8, 10.).

Als im zweiten Viertel die Dreier-Quote des „Südens“ deutlich in die Höhe ging, wuchs auch die Differenz merklich an. Zaire Thompson (Cybex Urspring) führte ruhig und abgeklärt im Aufbau Regie, riss mit seinen Dribblings immer wieder Löcher in die gegnerische Verteidigung und fand die freien Schützen entlang des Perimeters (29:21, 20.).

Nach dem Seitenwechsel spielte sich das Duo um Tim Hasbargen (FC Bayern München) und Max Ugrai (s.Oliver Baskets Akademie) in den Vordergrund. Die „Flügelzange“ rief im Angriff das komplette Repertoire ab, was den 5.100 Zuschauern - darunter auch Herren-Nationaltrainer Frank Menz - reichlich Szenenapplaus wert war.

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport