FB Twitter Instagram YouTube Google+
Beko BBL ALLSTAR Day
Staiger wieder auf gewohntem Terrain, dritte Nominierung für Burtschi

Staiger wieder auf gewohntem Terrain, dritte Nominierung für Burtschi

Dreier-Wettbewerb beim Beko BBL ALLSTAR Day: Jermaine Bucknor, Calvin Harris, Lucca Staiger, Jacob Burtschi und Edgar Sosa qualifizieren sich / Veranstaltung ist mit 6.000 Zuschauern ausverkauft

Die letzten noch offenen Personalfragen für den Beko BBL ALLSTAR Day 2014 im Bonner Telekom Dome sind geklärt: Jermaine Bucknor (TBB Trier), Calvin Harris (MHP RIESEN Ludwigsburg), Lucca Staiger (FC Bayern München), Jacob Burtschi (FRAPORT SKYLINERS) und Edgar Sosa (ratiopharm ulm) heißen die fünf Beko BBL-Profis, die sich am 18. Januar beim Dreier-Contest ab ca. 18.10 Uhr mit einem Amateur messen und um ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro kämpfen. Der Herausforderer wird am Tag der Veranstaltung in einem zentralen Vorausscheid ermittelt. Allerdings steht noch ein Fragezeichen hinter der Teilnahme von Burtschi, Gewinner des Wettbewerbs von 2011 und Teilnehmer 2013. Der Small Forward laboriert an einer Verletzung im Rückenbereich. Sollte er bis zum 18. Januar nicht rechtzeitig fit werden, würde der im Ranking auf Platz sechs geführte Per Günther (ratiopharm ulm) nachrücken.

Zum Stichtag 6. Januar 2014 (Ende 16. Spieltag) nahm das Beko BBL-Quintett in der Kategorie „Three Point Field Goal Percentage“ die höchsten Plätze ein. Gemäß Klassifizierung waren mindestens 20 Treffer jenseits der 6,75-Meter-Linie gefordert, um in die engere Auswahl der hochprozentig treffenden Distanzwurf-Spezialisten zu gelangen. Als Bester seiner Zunft erwies sich dabei Jermaine Bucknor, für den 55,3 Prozent (21 Treffer bei 38 Versuchen) notiert wurden; nicht minder hochprozentig traf Harris (52,6 Prozent, 20/38). Staigers Quote, 51,2 Prozent (21/41), ist ebenfalls aller Ehren wert – und auch die Ergebnisse von Burtschi (50,9 Prozent, 27/53) und Sosa (48,9 Prozent, 23/47) lassen darauf schließen, dass es einen heißen Kampf um den Dreier-Titel geben wird.

Lucca Staiger, der im vergangenen Jahr am Dunking-Wettbewerb teilgenommen hatte, kann somit den Dreier-Contest nutzen, um sich für das Beko BBL ALLSTAR Game am Abend aufzuwärmen. Der Nationalspieler steht im Team „National“, das von Thorsten Leibenath betreut wird.

Jermaine Bucknor (TBB Trier)

Small Forward, 2,01 Meter, 01.11.1983, CAN

Jacob Burtschi (FRAPORT SKYLINERS)

Small Forward, 2,01 Meter, 21.05.1984, USA

Calvin Harris (MHP RIESEN Ludwigsburg)

Shooting Guard, 1,91 Meter, 19.02.1991, USA

Edgar Sosa (ratiopharm ulm)

Point Guard, 1,90 Meter, 15.01.1988, DOM

Lucca Staiger (FC Bayern München)

Shooting Guard, 1,86 Meter, 14.06.1988, GER


Vergangenes Jahr gewann Demond Mallet von den Artland Dragons den Dreier-Contest:

Der Beko BBL ALLSTAR Day wird ab 19.45 Uhr live auf SPORT1 im Free-TV, auf www.SPORT1.de und auf www.Beko-BBL.de übertragen. Als Kommentator für das Beko BBL ALLSTAR Game (Tip-off 20.15 Uhr) ist Michael Körner in Einsatz, Unterstützung erhält er von den Experten Stephan Baeck und Pascal Roller. Als Field-Moderator ist Sascha Bandermann im Einsatz.

Karten für den Beko BBL ALLSTAR Day gibt es indes nicht mehr. Der Telekom Dome wird mit 6.000 Zuschauern ausverkauft sein.

Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport