FB Twitter Instagram YouTube Google+
News
Stolzer Träger des schwarzen Trikots: Fatih Kenar ist der zweite Allstar

Stolzer Träger des schwarzen Trikots: Fatih Kenar ist der zweite Allstar

Am Samstag, den 10. Mai, war es soweit: Die kinder+Sport Basketball Academy feierte ihren zweiten Allstar. Der 14-jährige ALBA-Jugendspieler Fatih Kenar absolvierte alle Prüfungen des höchsten Levels und darf nun das schwarze Trikot tragen.

Für Fatih war es ein Erfolg im vierten Anlauf. Nachdem er souverän die Wurfaufgaben gelöst hatte, indem er einen Wurf hinter dem Brett und vier von fünf Dreiern versenkte, dauerte es mit den anderen Aufgaben ein wenig länger. Gerade das Dribbeln mit drei Bällen und die verschiedenen Handwechsel mit zwei Bällen stellten eine größere Herausforderung für den erst 14-Jährigen dar. "Ich habe einfach meine freie Zeit genutzt und immer wieder daran gearbeitet, wenn man nicht weiterkommt, muss man weiter an sich arbeiten und einfach daran glauben, dass es klappt!", so der quirlige Aufbauspieler, der in diesem Jahr in der mU14 von ALBA BERLIN an den Start gegangen ist.

 

Für Fatih ist das Allstar Level aber noch nicht das Ende der Fahnenstange. Im nächsten Jahr möchte er gerne sein Wurfarsenal verfeinern und in der JBBL angreifen. Wir wünschen ihm viel Erfolg!

 

"Mich freut es natürlich sehr, dass wir mit Fatih unseren zweiten Allstar feiern dürfen.", so Norbert Opitz, Projektkoordinator der kinder+Sport Basketball Academy. "Für ihn ist das eine beachtliche Leistung und es beweist, dass er sich in den letzten Jahren ein großes technisches Repertoire angeeignet hat. Ich hoffe, dass er diese Qualität in den nächsten Jahren weiter entwickelt und dass es in der Zukunft viele Nacheiferer gibt, die sich auch ein schwarzes Trikot überziehen dürfen."

 

Fatih hat als zweiter Nachwuchsspieler alle sechs Level der kinder+Sport Basketball Academy erfolgreich absolviert. Als erstes war dies ALBA-Jugendspieler Daniel Kirchner im November 2012 gelungen.

 

Was man für das Allstar-Level können muss:

 

Werfen

Aufgabe 1: Positionswurf (3-Punkte-Wurf) aus 6,75m Entfernung

4 Treffer bei 5 Versuchen

Aufgabe 2: Wurf von seitlich hinter dem Brett (rechts oder links) 

1 Treffer bei 3 Versuchen

 

Korbleger

2 Treffer in 2 verschiedenen Variationen bei insgesamt 3 Versuchen

Variationen

Johannes (Drehung über die Außenschulter; Ball um den Kopf; Wurf) 

Heiko (Ball aus dem Rucksack holen; Ball durch die Beine; Wurf) 

Per (Eigenpass hinter dem Rücken; 1-Kontakt Floater) 

Philipp (Alley oop über Boden, ganze Drehung mit Ball, Wurf) 

Karsten (Ball hinter den Rücken; Korbleger antäuschen; Seitenwechsel und Wurf) 

Jan (Ball um die Hüfte; Dunking)

 

Passen

Aufgabe 1: Direkter Pass hinter dem Rücken aus 4,50m Entfernung (rechte oder linke Hand) auf die Zielscheibe an der Passwand. 

Aufgabe 2: Indirekter Pass hinter dem Rücken aus 4,50m Entfernung (rechte oder linke Hand, andere Hand als beim direkten Pass) auf die Zielscheibe an der Passwand. 

Jeweils 70 Punkte bei je 5 Pässen

 

Dribbeln

Zick-Zack Dribbling ohne Ballverlust durch den Parcours (hin und zurück) mit 2 Bällen und allen 4 Handwechseln (vor dem Körper, durch die Beine, hinter dem Rücken und Rolling/Dribbelwende). Am Wendepunkt Dribbling mit 3 Bällen für 10 Sekunden vorführen

 

Koordination

Aufgabe 1: Auf dem Hinweg Hot Steps (Prellhopser/Wechselsprünge) gleichzeitig mit zwei Bällen und synchronem Dribbling, zurück beide Bälle mit alternierendem Dribbling immer 3 Felder vor mit 2 Berührungen und 1 Feld zurück mit nur 1 Berührung im Feld.

Aufgabe 2: Ball in Kniekehle drücken, loslassen und vor den Beinen klatschen. Danach den Ball wieder hinter den Beinen auffangen bevor er den Boden berührt. 

Aufgabe 3: Ballhochwerfen und vorgebeugt mit den Händen durch die Beine hinter dem Körper wieder fangen. 

Jeweils 3 Versuche

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport