FB Twitter Instagram YouTube Google+
News
Verletzt: Playoff-Aus für Münchens Nihad Djedovic und Paul Zipser

Verletzt: Playoff-Aus für Münchens Nihad Djedovic und Paul Zipser

Nach einem unglücklichen Dienstagabend in Ludwigsburg stehen die Basketballer des FC Bayern München vor einer großen Herausforderung: Sie müssen am Donnerstagabend (15. Mai, 20 Uhr/im Internet live ab 19.45 Uhr: www.fcb-basketball.de/livestream) im dritten Playoff-Viertelfinale gegen die MHP RIESEN Ludwigsburg einen neuen Anlauf nehmen nach dem 83:85 in Spiel zwei – und diese Saison ab sofort ohne Nihad Djedovic und Paul Zipser auskommen.

Für beide FCBB-Profis sind die Playoffs 2014 beendet, dies ergaben die Untersuchungen am Mittwochmorgen: Nihad Djedovic, Topscorer der Bayern in Ludwigburg mit 23 Punkten, erlitt wenige Sekunden vor Spielende einen Mittelhandbruch in seiner rechten Wurfhand. Der bosnische Nationalspieler wird am Donnerstag von Doktor Ulrich Stöckle (Tübingen) operiert. Jungprofi Paul Zipser erlitt eine Knieverletzung und wird bereits am Mittwoch in Augsburg von Doktor Ulrich Boenisch operiert. Die genaue Diagnose zur Verletzung des 20-Jährigen sowie die Dauer der Zwangspausen beider Spieler werden erst nach den Eingriffen feststehen.

„Natürlich sind wir alle betrübt, aber in erster Linie ist das für die beiden Spieler tragisch, weil die Playoffs für sie gelaufen sind“, sagte FCBB-Geschäftsführer Marko Pesic am Mittwoch. „Wir werden jetzt dafür sorgen, dass sie die beste medizinische Versorgung erhalten und ihnen alle Zeit zur Genesung geben.“ Pesic ergänzte kämpferisch: „Wir müssen und werden einen Weg finden, diese Ausfälle zu kompensieren. Dabei werden jetzt unsere tollen Fans sicherlich eine noch größere Rolle spielen als bisher schon.“

Die Karten im Playoff-Duell mit Ludwigsburg sind neu gemischt. Doch dass das Team um Cheftrainer Svetislav Pesic mit Personalsorgen antritt, dürfte die Gruppe weiter zusammenschweißen.

Zur Erinnerung: Zu Saisonbeginn schlug man sich lange auch ohne Deon Thompson (Handverletzung) in Bundesliga und Euroleague prächtig, später fehlte Nihad Djedovic ebenfalls wochenlang (Innenbandriss Sprunggelenk). Das Motto nach dem unerfreulichen Abend in Ludwigsburg heißt deshalb bei den Bayern: „Jetzt erst recht!“

Schon in Ludwigsburg zeigte sich zudem beim Hauptrunden-Gewinner, wie Mannschaftskollegen in die Bresche springen können: Boris Savovic kam spät von der Bank und sammelte elf Punkte. Neben dem Serben punkteten auch Djedovic (23), Bryce Taylor (15) und Thompson zweistellig. Da aber die RIESEN aus Ludwigsburg einen Gala-Abend erwischten, reichte es für den FCBB am Ende trotz einer starken zweiten Hälfte (acht von 13 Dreiern) nicht zum zweiten Sieg. Während in der ersten Begegnung nur Keaton Grant (fehlte am Dienstag wegen Rückenproblemen) für das Patrick-Team zweistellig traf, sammelten am Dienstagabend in Spielmacher Michael Stockton (20), Coby Karl (20), Calvin Harris (19) und Shawn Huff (14) gleich vier Akteure eine üppige Ausbeute.

Premiere im Audi Dome: Fan-Bilder auf LED-Banden

Beim dritten Playoff-Viertelfinalspiel erlebt der Audi Dome eine Weltpremiere: Erstmals überhaupt im Bereich des Hallensports haben Fans die Möglichkeit, ihre ganz persönliche Unterstützung für eine Mannschaft auf LED-Banden am Spielfeldrand zu dokumentieren. So erscheint während des Spiels auf den LED-Banden eine Auswahl eingesandter Fan-Fotobotschaften, sogenannte Selfies.

Die Bilder sind somit in der Arena sichtbar für Spieler und Trainer, das Hallenpublikum sowie die Livestream-Zuschauer daheim am Bildschirm.  „Vor allem Fans, die nicht im Audi Dome sein können, haben die Möglichkeit, unsere Jungs auf diese Art und Weise zu unterstützen“, sagt FCBB-Geschäftsführer Marko Pesic zu der Weltneuheit.

Alle mit dem Hashtag #FCBB_myteam in sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter eingesendeten Fotos, Videos und Nachrichten werden zusätzlich im Internet unter www.AudiDome-Fans.de auf einer Fan-Wand dargestellt und von dort auf einen Bildschirm vor der Teamkabine weitergeleitet.

Das Playoff-Viertelfinale gegen Ludwigsburg im Überblick:

Spiel 1: FCBB – Ludwigsburg: 101:57

Spiel 2: Ludwigsburg – FCBB: 85:83

Spiel 3: Donnerstag, 15. Mai, 20 Uhr: FCBB – Ludwigsburg

Spiel 4: Sonntag, 18. Mai, 17 Uhr: Ludwigsburg – FCBB

Spiel 5*: Mittwoch, 21. Mai, 20 Uhr: FCBB – Ludwigsburg

* falls erforderlich

Serienstand: 1:1

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport