FB Twitter Instagram YouTube Google+
News
Von Trier nach Bayreuth: Combo-Guard Trevon Hughes

Von Trier nach Bayreuth: Combo-Guard Trevon Hughes

Mit dem 27-jährigen Trevon Hughes hat Basketball Bundesligist medi bayreuth eine Schlüsselposition für die Saison 2014/2015 besetzt: Der US-Amerikaner wird neuer Point Guard der Oberfranken und somit Nachfolger von Kevin Hamilton, der in den vergangenen drei Jahren den Spielaufbau des Clubs übernommen hatte. Für Trevon Hughes, der auch als Shooting Guard agieren kann, ist die Beko BBL kein Neuland, in der abgelaufenen Spielzeit schnürte der 183 cm große Spieler für Ligakonkurrent TBB Trier die Basketballschuhe.

Trainer Michael Koch gewährt mit dieser Spielerverpflichtung auch einen Einblick in das sportliche Konzept der kommenden Saison: „Mit Trevon Hughes werden wir in der Lage sein, modernen, schnellen und attraktiven Basketball zu spielen, er verkörpert perfekt den modernen Point Guard“, so Koch. Ein variabel einsetzbarer Kader mit Spielern, die durch Physik und Athletik ebenso überzeugen wie durch Wurfstabilität, ist das Ziel. "Ich habe mich dafür entschieden, einen neuen Point Guard zu holen, der selber kreieren kann. Trevon hat starke Eins-gegen-Eins-Fähigkeiten, ist aber auch ein Spieler, der die Mannschaft führen kann. Er ist variabel, kann punkten und Rebounds holen. Dazu ist er ein sehr guter und aggressiver Verteidiger mit hoher Präsenz am Ball, was man letztes Jahr schon in Trier an der Anzahl der Steals sehen konnte", sagt Trainer Michael Koch.

Trevon Hughes war in der letzten Saison der beste Spieler der TBB Trier. In 31 Spielen stand er im Schnitt über 30 Minuten auf dem Parkett, in dieser Zeit kam er auf 14,9 Zähler pro Partie. Auch von der Dreierlinie war er gefährlich, 32,8 Prozent und somit rund jeder dritte Distanzwurf (58 von 177) fand den Weg in den Korb. Mit 3,9 Rebounds und 3,6 Assists stehen zwei weitere sehenswerte Zahlen auf dem Statistikblatt. Hinzu kommen 2,2 Steals pro Einsatz - kein anderer Spieler der Liga war in dieser Kategorie besser.

Hughes selbst freut sich auf die Saison in Bayreuth: „medi bayreuth hat mir ein überzeugendes Konzept vorgestellt. Im Bayreuther Basketball bewegt sich etwas – und die Stimmung in der Halle ist immer herausragend!“

Der am 4. April 1987 in Queens, New York, geborene Trevon Hughes spielte von 2006 bis 2010 an der University of Wisconsin-Madison. Zuvor ging er in der St. John’s Northwestern Military Academy auf die High School, wo er nicht nur Basketball sondern auch American Football spielte. In seiner Abschluss-Saison am College erzielte er im Schnitt 15,4 Punkte, holte 4,6 Rebounds und 2,7 Assists. Nachdem er anschließend für die Houston Rockets in der NBA Summer League aktiv war, wechselte Trevon Hughes zur Saison 2010/2011 erstmals nach Europa. In Slowenien spielte er zunächst für Union Olimpija Ljubljana ehe er sich dem lettischen Club VEF Riga anschloss, mit dem er Landesmeister wurde. Zwischen 2011 und 2013 spielte er für zwei Jahre für Pieno Zvaigzdes in der LKL League. Mit der Empfehlung von 15,1 Zählern, 4,3 Rebounds und 2,2 Assists wechselte er anschließend nach Trier.

Derzeit steht folgender Kader von medi bayreuth für die Saison 2014/2015 fest: Michael Koch (Trainer); Brian Bailey (USA), Simon Schmitz, Ronald Burrell (USA), Peter Zeis, Phillipp Heyden, Trevon Hughes (USA, TBB Trier)

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport