FB Twitter Instagram YouTube Google+
News
Zweifacher Allstar Johannes Lischka wird ein Wolf

Zweifacher Allstar Johannes Lischka wird ein Wolf

Der Mitteldeutsche Basketball Club hat eines der größten deutschen Talente des 1987er-Jahrgangs verpflichtet. Der mehrfache Nationalspieler Johannes Lischka unterschrieb einen Einjahresvertrag beim MBC und wechselt somit von den WALTER Tigers Tübingen an die Saale. Nach der Entfernung eines gutartigen Tumors im Kopf im November 2013 arbeitet der 2,03 Meter große Spieler seither an sich, feierte kurz darauf sein Comeback. Die Wölfe schenken dem gebürtigen Giessener vollstes Vertrauen und planen als Starter auf der Power-Forward-Position mit ihm.

Große Namen des Basketballs liest man, begründet durch den sehr schmalen Etat des Clubs, eher selten im Kader des Mitteldeutschen Basketball Clubs. Nun gelang den Wölfen die Verpflichtung eines der deutschen Top-Talente des 1987er-Jahrgangs: Johannes Lischka. In der kommenden Saison wird der Big Man das MBC-Trikot überstreifen und wechselt von den WALTER Tigers Tübingen nach Sachsen-Anhalt. Bei den Baden-Württembergern ging der 27-Jährige für zwei Jahre auf Korbjagd.

Die vergangene Spielzeit war für den Basketballer ein Auf und Ab der Gefühle. Im vergangenen November wurde bei ihm ein gutartiger Tumor im Kopf festgestellt und kurz darauf vollständig entfernt. Angespornt von einer deutschlandweiten Welle an Genesungswünschen stand Johannes Lischka nur 34 Tage nach der OP wieder auf dem Parkett. Die Hormonbehandlung und die Medikamente zogen jedoch eine Gewichtszunahme von mehr als zehn Kilo mit sich, wodurch nicht zuletzt die Sprungkraft litt. Hinzu kam die schwierige sportliche Situation der Tigers, die Einsatzzeit schrumpfte entsprechend. Nach reiflicher Überlegung nahm sich der Profi eine Auszeit von sechs Wochen und kehrte danach zurück. „Ich habe mir von meinem Comeback mehr erwartet und hätte so schnell nicht zurückkehren sollen. In meiner zweiten Auszeit Anfang 2014 habe ich ein Stoffwechselprogramm begonnen, bei dem der Körper entgiftet und umgestellt wird. Dadurch habe ich über zehn Kilo abgenommen. Inzwischen geht es mir wieder gut und ich trainiere täglich sehr hart, um wieder richtig angreifen zu können“, so der Profisportler. Aktuell trainiert der Hüne vier bis fünf Stunden täglich, sechs Tage pro Woche. Dabei steht neben Athletik, Krafttraining und Ausdauer natürlich auch Basketball auf dem Plan.

Im Saisonverlauf lief der Forward in 17 Partien rund 14 Minuten im Schnitt für die WALTER Tigers Tübingen auf. Hierbei markierte er 5,0 Punkte und 4,7 Rebounds im Schnitt, blieb jedoch vor allem bei den Punkten und der Einsatzzeit hinter der Leistung des Vorjahres (11,2 Pkt. bei 25 Min. im Schnitt).

Nun folgt der Schritt zum MBC, wo sich Lischka neu profilieren und voll angreifen will. „In den letzten Jahren war Johannes Lischka einer der besten deutschen Spieler der Beko BBL. Seine Qualität lässt sich nicht bestreiten, er ist ein vielseitiger Offensivspieler und sehr guter Rebounder. Wenn er fit ist, ist er für uns einer der Leistungsträger. Ich freue mich sehr, mit ihm zusammenzuarbeiten und es ist großartig, dass er sich für den MBC entschieden hat“, sagt Silvano Poropat zur Verpflichtung.

Johannes Lischka wurde am 2. April 1987 in Giessen geboren. In seiner Heimatstadt machte er die ersten Schritte im Basketball und begann seine Karriere beim VfB Giessen. 2005 wechselte der 2,03 Meter große Hüne zum TV Lich in die 2. Basketball-Bundesliga Süd, erhielt ab 2007 eine Doppellizenz und war damit für die Giessen 46ers in der Beko BBL spielberechtigt. 2007 und 2009 wurde „Lischi“, so sein Spitzname, als Nachwuchsspieler des Jahres ausgezeichnet. Seine gute Leistung weckte auch das Interesse von Bundestrainer Dirk Bauermann, der ihn 2009 in die deutsche Nationalmannschaft holte, für die Lischka insgesamt 13 Spiele absolvierte. 2010 folgte ein Wechsel nach Ludwigsburg, wo der MBC-Neuzugang zwei Jahre auflief, bevor er 2012 ins Tigers-Trikot schlüpfte. In seiner bisherigen Karriere kommt Johannes Lischka auf knapp 200 Einsätze in der Beko BBL.

„Ich bin dem MBC und Silvano sehr dankbar, dass sie das Vertrauen in mich setzen. Ich möchte der Spieler werden, der ich einmal war und mich zu einem wichtigen Faktor im Team entwickeln. Ich werde alles in meiner Macht stehende tun, dass wir wieder ein gutes Jahr spielen“, freut sich der Neuzugang auf den MBC.

Spielerprofil:
Name: Johannes Lischka
Geburtstag: 02.04.1987
Nationalität: Deutschland
Größe: 203 cm
Position: Power Forward
Letzte drei Stationen: WALTER Tigers Tübingen, EnBW Ludwigsburg, Giessen 46ers

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport