FB Twitter Instagram YouTube Google+
Nachwuchsprojekte

Nachwuchsprojekte

 

Die „kinder+Sport Basketball Academy“ geht in ihre fünfte Saison – und mit dabei sind auch in der Spielzeit 2015/2016 die Klubs ALBA BERLIN, EWE Baskets Oldenburg, Brose Baskets, Telekom Baskets Bonn, Eisbären Bremerhaven, Basketball Löwen Braunschweig, Phoenix Hagen, MHP RIESEN Ludwigsburg und der Mitteldeutsche BC.

„Die ‚kinder+Sport Basketball Academy‘ ist zu einer Erfolgsstory geworden, denn mittlerweile blicken wir auf vier tolle Jahre zurück. Auch in der neuen Spielzeit 2015/2016 werden mehr als die Hälfte der easyCredit BBL-Vereine das Programm anbieten. Wir freuen uns auf eine spannende Saison. Durch die mobile Version des Parcours können wir noch mehr ins Umland um die eigentlichen Vereinsstandorte gehen und auch Testtage in kleineren Städten und Gemeinden anbieten. So bekommt jedes Kind die Möglichkeit, die Sportart Basketball auszuprobieren“, betont Harnisch, Botschafter der „kinder+Sport Basketball Academy“ und Vize-Präsident von ALBA Berlin.

Auch Jens Staudenmayer, Leiter Sport der easyCredit BBL, ist sehr angetan: „Die ‚kinder+Sport Basketball Academy‘ ist ein tolles Beispiel für eine sinnhafte und erfolgreiche Nachwuchsförderung. Das Programm knüpft an die vielfältigen Initiativen der easyCredit BBL in der Nachwuchsförderung an und ist eine ideale Ergänzung unserer bisherigen Aktivitäten. Das Konzept der Academy vereint auf nachhaltige Art und Weise die Grundelemente des Basketballs und trägt sehr dazu bei, die Anzahl der basketballspielenden Kindern weiter zu erhöhen.“

Die „kinder+Sport Basketball Academy“ startete auf der Expo in Mailand in die Saison 2015/2016. „kinder+Sport“ präsentiert auf der Weltausstellung ein eigenes Areal, in dem die Besucher sich in einem Bewegungsparcours am Baskatball ausprobieren können. Das Angebot wird durch zahlreiche Aktionen bereichert, die zeigen, wie die Initiative in verschiedenen Ländern mit Leben gefüllt wird. Repräsentiert wurde die „kinder+Sport Basketball Academy“ in Mailand von Basketball-Legende und Botschafter Henning Harnisch, der sich von dem Konzept beeindruckt zeigt: „Die kontinuierliche Erweiterung der ,kinder+Sport Basketball Academy‘ ist ein großartiger Erfolg. So können wir unser Anliegen, Kinder und Jugendliche für Bewegung und für den Basketballsport zu begeistern, deutschlandweit umsetzen.“ Die Erfahrungen aus den vergangenen Jahren zeigen, so Harnisch, dass nicht nur Kinder, sondern auch Eltern und Lehrer von der Initiative begeistert sind. Auch die Trainer profitieren von der Academy, indem sie die Übungen der „kinder+Sport Basketball Academy“ in ihr Training integrieren.  

Auch die Beko BBL-Profis spielen als aktive Vorbilder eine große Rolle in der „kinder+Sport Basketball Academy“. Nationalspieler wie Karsten Tadda, Niels Giffey oder Per Günther geben hilfreiche Tipps und Tricks an die Kinder und Jugendlichen weiter.

Die „kinder+Sport Basketball Academy“ ist ein innovatives, sechsstufiges Leistungskonzept, das im Nachwuchsbereich des deutschen Basketballs einzigartig ist. Es bietet den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, ein Trainingsprogramm zu absolvieren und dabei verschiedene Leistungsstufen zu erreichen. In einem speziell entwickelten, vier Stationen umfassenden Trainingsparcours können die Kids ihre Basketball-Fähigkeiten und -Fertigkeiten in den Kategorien Werfen, Passen, Dribbeln und Koordination unter Beweis stellen. Unter der Anleitung erfahrener Jugendtrainer der easyCredit BBL-Vereine können insgesamt sechs Trikots erspielt werden.

Das weiße „Rookie“-Trikot erhalten die Teilnehmer, wenn sie den ersten Testtag erfolgreich gemeistert haben. Als zweites folgt das gelbe „Junior“-Trikot, danach geht es für die Nachwuchsbasketballer um das blaue „Player“-Jersey. Wer es bis zum vierten Level schafft, erhält ein grünes Trikot und darf sich „Baller“ nennen. Um es zum „Master“ zu schaffen und sich in rot kleiden zu können, müssen die Kids bereits fortgeschrittene Basketball-Skills vorweisen. Wie bei den Profis ist auch bei der „kinder+Sport Basketball Academy“ der Titel des „Allstars“ das Ziel der Träume. Wer es schafft, die schwierigste und letzte Prüfung zu meistern, dem wird ein schwarzes Trikot überreicht. Um bei den Testtagen gut vorbereitet zu sein, erhalten alle Teilnehmer eine Trainings-DVD, auf der deutsche Nationalspieler als Level-Paten die Übungen erklären.

Die Initiative „kinder+Sport“ hat die „kinder+Sport Basketball Academy“ 2011 gemeinsam mit ALBA BERLIN unter dem Motto „Wir bewegen Kinder!“ ins Leben gerufen. Im Oktober 2012 wurde die „kinder+Sport Basketball Academy“ weiterentwickelt: Die Academy wurde ein wichtiger Baustein des Nachwuchskonzeptes der Beko BBL, und der FC Bayern München, die EWE Baskets Oldenburg und die Brose Baskets nahmen die Academy in ihr Nachwuchsprogramm auf. Im Oktober 2013 kamen sechs weitere Vereine hinzu. Somit besteht für Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 15 Jahren in ganz Deutschland die Möglichkeit, an einem der zahlreichen Testtage der „kinder+Sport Basketball Academy“ teilzunehmen.

Über „kinder+Sport“

 „kinder+Sport“ ist eine Initiative von Ferrero, die sich zum Ziel gesetzt hat, Kinder und Jugendliche für Sport und Bewegung zu begeistern. „kinder+Sport“ vermittelt Kindern und Jugendlichen Spaß am Sport und bietet ihnen die Möglichkeit, sich durch gezieltes Training mit professioneller Unterstützung sportlich und persönlich weiterzuentwickeln. Seit 2006 setzt sich „kinder+Sport“ bereits erfolgreich im Bereich Leichtathletik für das Deutsche Sportabzeichen ein. 2011 gründete „kinder+Sport“ die „kinder+Sport Basketball Academy“, die in Zusammenarbeit mit ALBA BERLIN startete. Seit 2012 ist die „kinder+Sport Basketball Academy“ ein wichtiger Bestandteil des Jugendprogramms der easyCredit Basketball Bundesliga. Mehr als die Hälfte der easyCredit BBL-Vereine integrieren das Programm der „kinder+Sport Basketball Academy“ in ihre Jugendarbeit. Weitere Informationen finden Sie unter www.kinderplussport.de.

easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport