FB Twitter Instagram YouTube Google+

Ewige Tabelle | Meister und Pokalsieger | Alle Topscorer | Auszeichnungen & Awards

Siegesserien | Punkte in einem Spiel | Dreier in einem Spiel | Die größten Sensationen

Teams | Die besten Teams | Liste der Rekordmeister | Buch "50 Jahre Bundesliga"

 

Die meisten Dreier in einer Partie – Spielerrekorde der Basketball-Bundesliga:

Name Klub Dreier Begegnung Ergebnis Jahr
Hurl Beechum Bonn 12 Bonn : Trier

102 : 93 n.V.

1998
Rimas Kurtinaitis Hagen 11
Hurl Beechum Bonn 11

Rhöndorf : Bonn

88:95

1998

Donald Williams Hagen 11 Trier : Hagen

108 : 111

1999
Jacob Burtschi Frankfurt 10 Frankfurt : Bremerhaven

88 : 79

2014/15

Brad Traina Bonn 10 Oldenburg : Bonn

88 : 97

2002/03

Sebastian Machowski Mitteldeutscher BC 10 MBC : Ludwigsburg

90:95

2002/03

Adonis Jordan Gießen 10 Ulm : Gießen

66:98

2000/01

T.J. Bray Vechta 10 München : Vechta 95:80 2018/19

Meiste Dreier in einem Playoffspiel

Hurl Beechum Bonn 11 Rhöndorf : Bonn
(4. Halbfinale)
88:95 1998/99
Sebastian Machowski Mitteldeutscher BC 10 Mitteldeutscher BC : Ludwigsburg
(Playoff-Quali)
90:95 2002/03
T.J. Bray Vechta 10 München : Vechta
(3. Halbfinale)
95:80 2018/19
Carl Brown Trier 9 Trier : Hagen
(Playoff-Quali)
109:87 2000/01
Trevor Huffman Hagen 8 Würzburg : Hagen
(Playoff-Quali)
69:101 2002/03
Isaiah Swann Ulm 8 Bamberg : Ulm
(3. Finale)
97:95 2011/12
Adam Hess Hagen 8 Hagen : Bamberg
(2. Viertelfinale)
95:89 2012/13

Meiste Dreier in einem Finale

Darius Miller

Bamberg

8

Bamberg : Ulm
(1. Finale)

101:82

2015/16

Isaiah Swann

Ulm

8

Bamberg : Ulm
(3. Finale)

97:95

2011/12

Hurl Beechum

Bonn

6

Bonn : Berlin
(2. Finale)

91:77

1998/99

Demon Mallet

Bamberg

6

Bamberg : Frankfurt
(1. Finale)

87:73

2004/05

Tyrone Ellis

Frankfurt

6

Bamberg : Frankfurt
(1. Finale)

87:73

2004/05

Bobby Brown

Berlin

6

Bonn : Berlin
(2. Finale)

81:71

2007/08

Bryce Taylor

München

6

München : Bamberg
(4. Finale)

83:73

2014/15

Janis Strelnieks

Bamberg

6

München : Bamberg
(4. Finale)

83:73

2014/15

Quelle für diese Übersicht ist neben der digitalen Datenbank der easyCredit BBL, die seit der Saison 1998/99 geführt wird, das Archiv der ehemaligen Basketball-Zeitung, welche vor der digitalen Ära das amtliche Organ des Deutschen Basketball Bundes und damit des Ausrichters (bis 1998) der Basketball Bundesliga war. Dort wurden unregelmäßig Tabellen mit historischen Bestleistungen veröffentlicht, wobei leider nicht immer alle Informationen abgedruckt wurden.

Da der Historybereich der Bundesliga derzeit im Aufbau ist und ständig erweitert wird, freuen wir uns über Hinweise aus der Basketball-Gemeinde über hier fehlende Daten und weitere erwähnenswerte Leistungen aus der Geschichte unserer Liga – gerne hier per Email.

Allen Fans, die sich für die Geschichte der Liga interessieren, sei unser Buch „50 Jahre Basketball Bundesliga“ empfohlen, welches unter www.50JahreBBL.de bestellt werden kann.

easyCredit BARMER Telekom Spalding GYMPER Sportwetten Kinder plus Sport