FB Twitter Instagram YouTube Google+
Europapokal-Vorberichte
Albatrosse wollen in Valencia ihren zweiten europäischen Titel – Der Eurocup-Thriller Montag live auf MagentaSport

Albatrosse wollen in Valencia ihren zweiten europäischen Titel – Der Eurocup-Thriller Montag live auf MagentaSport

— Horst Schneider

Nach dem 95:92-Sieg im dramatischen Overtime-Krimi kann ALBA BERLIN am Montag in Valencia seinen zweiten europäischen Titel holen. Allerdings müssen die Berliner dafür auswärts beim erklärten Titelfavoriten Valencia Basket im nur 8.500 Zuschauer fassenden Hexenkessel Pabellon Fuente de San Luis („La Fonteta“) gewinnen.

Diese Woche in Europa:

Hier gibt es alle Ergebnisse der deutschen Teams in Europa.

Montag, 20:30: Valencia Basket – Berlin (EC)

Mittwoch, 19:00: Würzburg - Pallacanestro Varese (FEC)

Ein Gewinn des 7DAYS EuroCups wäre auch generell neben ALBAs legendärem Gewinn des Korac Cups 1995 der bisher größte deutsche Erfolg im Europapokal und würde ALBA den Aufstieg in die EuroLeague bescheren. Am Rande von Spiel zwei in Berlin skizzierte EuroLeague-Präsident Jordi Bertomeu auf einer Pressekonferenz alternative Wege für Berlin in die Königsklasse. Auch als Deutscher Meister bzw. Vizemeister hinter Bayern München, das bekanntlich mit einer Wild Card so oder so gesetzt ist, würden sich die Berliner für die künftig 18 Teilnehmer umfassende „Königsklasse“ qualifizieren

EuroCup: Valencia Basket – ALBA BERLIN (Mo, 20:30 Uhr)

Status quo: Beim Stand von 1:1 geht es im dritten Finalspiel um alles. Das im EuroCup in eigener Halle noch ungeschlagene Valencia bleibt aber nicht nur wegen des Heimvorteils Favorit. Das 92:95 in Berlin war für die Spanier nach zuvor 15 Siegen in Folge die erste Niederlage seit fünf Monaten. Doch den Berlinern, die in dieser Saison auch schon in Krasnodar, Vilnius, Malaga und Andorra gewonnen haben, liegt die Außenseiterrolle.

Spiele 1&2: Bei der 75:89-Niederlage in Spiel eins trafen die Berliner um Peyton Siva (17 Punkte und 7 Assists) ihre Dreier mit 50 Prozent deutlich besser als Valencia, aber die Spanier um Will Thomas (22 Punkte und 6 Rebounds) dominierten die Bretter (42:24 Rebounds). Beim 95:92 in Berlin war ALBA mit 15 Punkten, sechs Rebounds und 4 Assists von Luke Sikma unter den Körben präsenter (33:35), aber die Dreier fielen mit 47 Prozent für das von Sam van Rossom (22 Punkte mit 6/8 Dreiern) angeführte Valencia besser.

Stars: Trainer Jaume Ponsarnau setzt im Finale voll auf seine Routiniers. Point Guard Sam van Rossom (10.0 PPG und 4.9 APG), Forward Fernando San Emeterio (9.8 PPG), Power Forward Will Thomas (11.7 PPG) und Center Bojan Dubljevic (10.0 PPG und 5.5 RPG) stehen gegen ALBA alle viel länger als in der Punktrunde auf dem Parkett und alle treffen dabei aus der Distanz mit einer Dreierquote von über 40 Prozent. Auf der Position zwei wechseln sich der defensivstarke Joan Sastre und der Dreierspezialist Matt Thomas (12.5 PPG) ab. Unter dem Korb bringt Mike Tobey seine Länge (2,13 Meter) mit 8.2 PPG und 5.1 RPG zur Geltung.

Aktuelle Form: Für Valencia wäre der Gewinn des EuroCups der leichtere Weg in die EuroLeague, denn die spanische Liga erhält neben den drei A-Lizenz-Teams Barcelona, Real und Vitoria nur einen weiteren EL-Startplatz, auf den neben dem Fünften Valencia auch andere, allen voran der Vierte Malaga, Ansprüche anmelden.

Alte Bekannte: Aaron Doornekamp spielte 2013/14 für Braunschweig und anschließend bis 2016 für Frankfurt in der easyCredit BBL.

Livestream / TV: MagentaSport überträgt ab 20:15 Uhr live aus Valencia. Es gibt alle Euro-Cup-Partien mit deutscher Beteiligung in HD - live und on demand hier bei MagentaSport.

Auch interessant:

easyCredit BARMER Telekom Spalding GYMPER Sportwetten Kinder plus Sport