FB Twitter Instagram YouTube Google+
Europapokal-Vorberichte
FIBA Europe Cup am Montag: Bayreuth empfängt den dänischen Meister Bakken Bears Marcus Förster

FIBA Europe Cup am Montag: Bayreuth empfängt den dänischen Meister Bakken Bears

— Horst Schneider

Die vierte Europapokalwoche beginnt mit einem Heimspiel von medi bayreuth im FIBA Europe Cup gegen den dänischen Meister Bakken Bears ausnahmsweise schon am Montag.

Diese Woche in Europa:

Hier gibt es alle Europapokal-Ergebnisse im Überblick.

Montag, 18:30: Bayreuth – Bakken Bears (FEC)

Dienstag, 18:00: Teksüt Bandirma - Vechta (BCL)

Dienstag, 20:00: Bamberg – VEF Riga (BCL)

Mittwoch, 18:00: Neptunas Klaipeda – Bonn (BCL)

Mittwoch, 20:30: Germani Brescia – Oldenburg (EC)

Donnerstag, 20:30: München – Maccabi Tel Aviv (EL)

Freitag, 19:00: Zalgiris Kaunas – Berlin (EL)

Der vierte europäische Wettbewerb ist vor allem für Topteams aus kleineren Ligen wie Dänemark interessant. Mannschaften aus Spanien, Italien, Frankreich, der Adria-Liga, Griechenland und Litauen haben hingegen in dieser Saison von vornherein auf eine Teilnahme an diesem Wettbewerb verzichtet. Die bisherige Regelung, dass die in der Hauptrunde der Champions League ausgeschiedenen Teams die Saison im FIBA Europe Cup fortsetzen, wurde von der FIBA wegen mangelndem Interesse der (potenziellen) Absteiger fallen gelassen.

FIBA Europe Cup: medi bayreuth – Bakken Bears (Mo, 18:30 Uhr)

Status quo: In der Gruppe I deutet alles auf einen Dreikampf zwischen dem dänischen Meister, Bayreuth und Benfica hin (alle 2:1 Siege). Gewinnen die drei auch weiterhin untereinander ihre Heimspiele, entscheidet am Ende ein Dreiervergleich über das Weiterkommen. Bayreuth benötigt deshalb am Montag einen möglichst hohen Sieg,

Hinspiel: Bayreuth ließ sich in Aaarhus gleich in der ersten Halbzeit 56:37 überrumpeln und verlor trotz 20 Punkten (6/11 Dreier) von Bryce Alford 92:110, weil man vor allem beim Rebounds mit 21:42 gegen die von Ryan Evans (26), Michel Diouf (22) und Darko Jukic (21) angeführten „Bären“ das Nachsehen hatte.

Stars: Bis auf den neuen US-Spielmacher Nimrod Hilliard (11.2 PPG und 5.7 APG) setzt Trainer Steffen Wich mit Darko Jurkic (11.8 PPG), Tylor Ongwae (8.6 PPG) und den vielseitigen Big Men Ryan Evans (16.2 PPG und 6.8 RPG) und Michel Diouf (12.2 PPG) auf die bewährte erste Fünf aus dem Vorjahr. Auch Thomas Laerke (8.5 PPG mit 57 Prozent Dreiern) und Adama Darboe (10.6 PPG und 4.3 APG) wurden mit den Bears in den letzten drei Jahren Meister.

Aktuelle Form: Die Baken Bears verloren am vergangenen Montag in der dänischen Liga 80:81 in Randers und sind mit 13:2 Siegen nur noch Tabellendritter. Am Freitag revanchierten sich die Bears aber in Randers beim neuen Zweiten mit einem 102:95 im Pokalhalbfinale mit je 18 Punkten von Michel Diouf und Darko Jukic. 

Alte Bekannte: Darko Jukic kam 2009 als 19-jähriges Talent nach Ulm, wo er aber bis auf einen BBL-Kurzeinsatz nur in der Oberliga spielte und nach einem Jahr wieder nach Dänemark zurückkehrte.

Livestream / TV: Livestream und Wiederholung auf Abruf hier auf dem YouTube-Kanal der FIBA.

Auch interessant:

easyCredit BARMER Telekom Spalding GYMPER Sportwetten Kinder plus Sport