FB Twitter Instagram YouTube Google+
News
Erste Bewährungsprobe für Konzept: Positiver Befund eines Rückkehrers / Aktiver Trainingsbetrieb nicht betroffen

Erste Bewährungsprobe für Konzept: Positiver Befund eines Rückkehrers / Aktiver Trainingsbetrieb nicht betroffen

Erste Bewährungsprobe für easyCredit BBL Konzept / Ein positiver Befund eines Rückkehrers / Der aktive Trainingsbetrieb ist nicht betroffen

Im Rahmen der Einreichung des Konzepts der easyCredit BBL hinsichtlich Hygiene und Sicherheit für den Sonderspielbetrieb 2019/20 wurden bereits vorsorglich PCR Tests auf SARS-CoV-2-Erreger vorgenommen. Diese Tests erfolgten bei allen maximal 22 von den Teams gemeldeten aktiv Turnierbeteiligten, darunter alle Spieler. In allen Fällen erfolgte bereits eine doppelte Testung, die wiederum Voraussetzung für die Aufnahme des Mannschaftstrainings mit Kontakt ist. 
 
Sämtliche Spieler und Betreuer, die bereits vor dem vergangenen Wochenende in Deutschland waren und individuell oder in Kleingruppen trainieren durften, wurden doppelt negativ getestet. In einem Klub wurde bei einem nach Deutschland einreisenden Spieler unmittelbar nach Ankunft ein positives Testergebnis auf SARS-CoV-2 festgestellt. Dieser Spieler hatte zu keiner Zeit Kontakt zum Team oder war in das Mannschaftstraining eingebunden. Er wurde sofort isoliert und weitere Maßnahmen werden mit dem zuständigen Gesundheitsamt abgestimmt. 
 
Somit hat das easyCredit BBL Konzept die erste Bewährungsprobe bestanden. Alle aktiv Beteiligten im Trainingsbetrieb der Klubs zeigten zum jetzigen Zeitpunkt durchweg negative Ergebnisse auf SARS-CoV-2.

Hier kann das 48-seitige Hygiene- und Sicherheits-Konzept sowie der Spielplan des Final-Turniers 2020 heruntergeladen werden. Weitere  aktuelle Informationen und Entwicklungen zum Turnier sind hier auf der Website der easyCredit BBL zu finden.

easyCredit BARMER Telekom Spalding GYMPER Sportwetten Kinder plus Sport