FB Twitter Instagram YouTube Google+
Europapokal-Vorberichte
EuroLeague am Freitag live auf MAGENTA SPORT: Heiße Bayern im Spitzenspiel gegen „eingefrorene“ Madrilenen? Rauchensteiner

EuroLeague am Freitag live auf MAGENTA SPORT: Heiße Bayern im Spitzenspiel gegen „eingefrorene“ Madrilenen?

— Horst Schneider

Bayern München bietet sich in dieser Woche am Doppelspieltag die Chance, den Playoffs in der Turkish Airlines EuroLeague einen großen Schritt näher zu kommen, denn die Münchener spielen beide Spiele in eigener Halle. Nach Zenit St. Petersburg am Mittwoch kommt am Freitag Real Madrid in den Audi Dome.

Hier gibt es alle Europapokal-Ergebnisse im Überblick.

Dienstag, 18:30: Efes Istanbul - Berlin (EL)

Dienstag, 20:00: Bamberg – RETAbet Bilbao (BCL)

Mittwoch, 19:30: München – Zenit St. Petersburg (EL)

Donnerstag, 20:00: Berlin – Armani Mailand (EL)

Freitag, 20:30: München – Real Madrid (EL)

Der – neben der weiter starken Verteidigung – größte Trumpf der Bayern ist dabei in dieser Saison etwas überraschend der Heimvorteil, der die Münchener offenbar auch vor leeren Rängen beflügelt. Mit einer Heimbilanz von 8:2 Siegen sind die Münchener neben Barcelona (ebenfalls 8:2) sogar das heimstärkste Team der EuroLeague. Niederlagen im Audi Dome gab es nur gegen Mailand (nach Verlängerung am ersten Spieltag) und gegen den Tabellenführer ZSKA Moskau. Am Mittwoch wurde mit Zenit St. Petersburg auch das auswärtsstärkste Team der EuroLeague (8:3) bezwungen.

EuroLeague: FC Bayern München - Real Madrid (Fr, 20:30 Uhr)

Status quo: Durch den Sieg über Zenit haben sich die Bayern mit nunmehr 12:7 Siegen wieder auf den vierten Platz verbessert, wo ihnen allerdings weiter sechs Teams an den Fersen heften, die bis hinunter zum zehnten Platz nur einen oder zwei Siege weniger aufweisen. Real Madrid, dessen Spiel gegen Roter Stern am Mittwoch ausgefallen ist, ist mit 12:6 Siegen Dritter.

Hinspiel: Ohne den nach zwei technischen Fouls schon in der vierten Minute aus der Halle geworfenen Trainer Andrea Trinchieri blieben die von Wade Baldwin (18) und Jalen Reynolds (15) angeführten Bayern dank starker Reboundarbeit dreißig Minuten lang im Spiel. Auf der Zielgeraden war Real mit den treffsicheren Jaycee Carroll (19), Trey Thompkins (16), Sergio Llull (14) und Anthony Randolph aber nicht mehr zu bremsen und gewann noch 100:82.

Stars: Das aktuelle Team von Trainer Pablo Laso unterscheidet sich stark von dem, das Ende Oktober gegen die Bayern spielte. Facundo Campazzo ist in der NBA, für Anthony Randolph ist die Saison mit einer gerissenen Achillessehne schon zu Ende und Sergio Llull fehlt mit einer Muskelverletzung. Nicolas Laprovittola (5,8 PPG und 3,5 APG) teilt sich jetzt den Aufbau mit dem jungen Carlos Alocen, Fabien Causeur und Jaycee Carroll (9,9 PPG) sind die Schützen im Backcourt. Im Frontcourt haben Center Walter Tavares (11,6 PPG und 7,8 RPG) und der nachverpflichtete Alex Tyus die Forwards Carlos Abalde (8,2 PPG) und Trey Thompkins (11,1 PPG) sowie den jungen Usman Garuba an ihrer Seite.

Aktuelle Form: Nach der 76:80-Niederlage am Freitag gegen Mailand hat Real Madrid auch der heftige Wintereinbruch kalt erwischt. Das Ligaspiel am Sonntag gegen Murcia wurde genauso gecancelt wie am Mittwoch das EuroLeague-Spiel gegen Roter Stern (die Belgrader bekamen keinen Flug nach Madrid). Der Tabellenführer der spanischen Liga (16:1 Siege) hat somit eine spielfreie Woche hinter sich.

Alte Bekannte: Fabien Causeur spielte 2016/17 für Brose Bamberg und führte die Franken als Finals-MVP zur Deutschen Meisterschaft. Der Franzose hat die Corona-Infektion, die ihm Ende Oktober verbot, das Hinspiel gegen die Bayern mitzumachen, gut überstanden und stand zuletzt wieder in der ersten Fünf von Real.

Livestream / TV: Hier auf MAGENTA SPORT werden alle EuroLeague-Partien live und auf Abruf übertragen (die Spiele von Berlin und München mit deutschem, alle anderen mit englischem Kommentar). Das Spiel aus München wird ab 20:15 Uhr von Michael Körner kommentiert. Alex Vogel ist der Experte und Sascha Bandermann führt die Interviews.

Auch interessant:

easyCredit BARMER Telekom Spalding GYMPER Sportwetten