FB Twitter Instagram YouTube Google+
Europapokal-Vorberichte
Mittwoch live auf MAGENTA SPORT: Bayerns Schlüsselspiel gegen St. Petersburg mit K.C. Rivers und Austin Hollins Rauchensteiner

Mittwoch live auf MAGENTA SPORT: Bayerns Schlüsselspiel gegen St. Petersburg mit K.C. Rivers und Austin Hollins

— Horst Schneider

Langsam, aber sicher geht es im Kampf um die Playoff-Plätze in der EuroLeague um die Wurst. Bayern München erwartet am Mittwoch ein Schlüsselspiel gegen Zenit St. Petersburg, das ebenfalls Ansprüche auf die Post Season anmeldet.

Diese Woche in Europa:

Hier gibt es alle Europapokal-Ergebnisse im Überblick.

Dienstag, 18:30: Efes Istanbul - Berlin (EL)

Dienstag, 20:00: Bamberg – RETAbet Bilbao (BCL)

Mittwoch, 19:30: München – Zenit St. Petersburg (EL)

Donnerstag, 20:00: Berlin – Armani Mailand (EL)

Freitag, 20:30: München – Real Madrid (EL)

Die Erinnerung an das unglückselige Hinspiel, bei dem die Bayern vor vier Wochen den Sieg in St. Petersburg eigentlich schon in der Tasche hatten und dann mit leeren Händen nach Hause fahren mussten, ist noch frisch. Austin Hollins leitete mit einem Verlegenheitsdreier aus 18 Metern die Wende zugunsten der Russen ein. Der Wunsch sich zu revanchieren, ist auf Münchener Seite natürlich groß, aber Zenit hat offenbar auch auswärts starke Nerven und kommt mit einer Auswärtsbilanz von 7:2 Siegen als das auswärtsstärkste Team der EuroLeague nach München.

EuroLeague: FC Bayern München – Zenit St. Petersburg (Di, 19:30 Uhr)

Status quo: Nach dem in St. Petersburg verlorenen Hinspiel vor vier Wochen waren die Bayern Vierter und Zenit Sechster. Von den folgenden vier Spielen haben die Russen drei und München zwei Spiele gewonnen – mit dem Resultat, dass die Bayern mit nunmehr 11:7 Siegen auf den sechsten Platz abgerutscht sind und Zenit mit 11:5 Siegen den vierten Platz erklommen hat.

Hinspiel: Die von Wade Baldwin (12), D.J. Seeley (12), Paul Zipser (10) und Jalen Reynolds (13) angeführten Bayern erspielten in den ersten 28 Minuten eine 60:48-Führung, doch Billy Baron und Austin Hollins (mit einem verzweifelten Buzzer-Dreier aus der eigenen Hälfte) brachten die Gastgeber zum Ende des dritten Viertels auf 60:56 heran. Im dramatischen Schlussviertel bewiesen die von Billy Baron (20 Punkte mit 4/5 Dreiern) sowie Will Thomas (13) und Arturas Gudaitis (12) angeführten Russen die besseren Nerven.

Stars: Trainer Xavi Pascual setzt im Spielaufbau auf den schnellen Kanadier Kevin Pangos (11,6 PPG und 6,4 APG) und Billy Baron (8,6 PPG), der mit einer Dreierquote von 42 Prozent an der Dreierlinie mit Austin Hollins (8,8 PPG mit 36 Prozent Dreiern) wetteifert. Auf dem Flügel spielen der zum Kapitän aufgestiegene polnische Forward Mateusz Ponitka (7,4 PPG und 3,4 APG) und K.C. Rivers (7,3 PPG) seine große Erfahrung aus. Im Frontcourt kommt es nach dem Ausfall des am Sprunggelenk verletzten Alex Poythress doppelt auf Power Forward Will Thomas (9,0 PPG und 5,5 RPG) und Center Arturas Gudaitis (9,5 PPG) an.

Aktuelle Form: Zenit, das die russische „VTB United League“ mit 10:1 Siegen anführt, hatte am Sonntag gegen Avtodor Saratov wenig Mühe, seinen ersten Platz zu verteidigen. Ohne Kevin Pangos (pausierte als sechster Ausländer) wurde das Team von Trainer Gordon Herbert mit 25 Punkten (6/8 Dreier) von Austin Hollins 97:71 geschlagen.

Alte Bekannte: Austin Hollins kam 2017 aus der finnischen Liga nach Gießen. 2018 wechselte er zum Aufsteiger Vechta, wo er mit 16,1 PPG Topscorer wurde. K.C. Rivers kam 2015 von Real Madrid nach München, wo man ihn nach dem Aus in der EuroLeague-Vorrunde aber nicht weiter bezahlen wollte. Rivers kehrte damals zum Jahreswechsel zu Real Madrid zurück.

Livestream / TV: Hier auf MAGENTA SPORT werden alle EuroLeague-Partien live und auf Abruf übertragen (die Spiele von Berlin und München mit deutschem, alle anderen mit englischem Kommentar). Das Spiel aus München wird ab 19:15 Uhr von Markus Krawinkel kommentiert. Alex Vogel ist der Experte und Jan Lüdeke führt die Interviews.

Auch interessant:

easyCredit BARMER Telekom Spalding GYMPER Sportwetten