FB Twitter Instagram YouTube Google+
Spielerverpflichtung
Aufbau Alex Renfroe und Big Man Marko Banic verstärken den Pokalsieger ALBA BERLIN Daniel Löb

Aufbau Alex Renfroe und Big Man Marko Banic verstärken den Pokalsieger ALBA BERLIN

— ALBA BERLIN

Kurz vor dem Start der 25. Bundesligasaison ALBAs haben sich die Berliner Basketballer am Mittwoch (24.9.) mit dem kroatischen Forward/Center Marko Banic (2,04 Meter) und dem US-Guard Alex Renfroe (1,91 Meter) verstärkt. Banic erhält in Berlin einen Vertrag bis zum Saisonende, Renfroe für vier Monate mit Option auf Saisonende. ALBAs Neuzugänge verfügen über viel Erfahrung auf europäischem Level: Marko Banic wurde unter anderem in Bilbao zum Eurocup-MVP gewählt, Renfroe gab mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft in Bamberg in der Saison 2012/13 bereits seine Visitenkarte in der Beko BBL ab.

„Mit Marko Banic und Alex Renfroe konnten wir zwei Spieler verpflichten, die bereits Erfahrungen auf höchstem europäischen Niveau gesammelt haben. Sie werden uns mehr Tiefe, Stabilität und Qualität geben."

Mithat Demirel

Mithat Demirel (Sportdirektor ALBA BERLIN): „Mit Marko Banic und Alex Renfroe konnten wir zwei Spieler verpflichten, die bereits Erfahrungen auf höchstem europäischen Niveau gesammelt haben und gut in unser Anforderungsprofil passen. Sie werden uns mehr Tiefe, Stabilität und Qualität geben. Banic kann auf beiden Centerpositionen spielen und ist ein sehr beweglicher Spieler mit einer hohen Spielintelligenz und einem guten Mitteldistanzwurf. Alex Renfroe ist ein äußerst vielseitiger Spieler, der als athletischer Combo-Guard und guter Passer offensiv über viele Waffen verfügt. Außerdem kennt er die Liga bereits.“

Marko Banic: „Ich bin glücklich, in Berlin zu sein. Ich habe nur das Beste über den Klub, das Team, Sasa Obradovic und die Philosophie der Mannschaft gehört. In der letzten Saison habe ich die positive Entwicklung ALBAs mitverfolgt und freue mich jetzt, ein Teil des Teams sein zu dürfen.“

Vita Marko Banic
Marko Banic wurde am 31. August 1985 im kroatischen Zadar geboren. Sein Basketball-Einmaleins lernte er beim heimischen KK Zadar und gewann 2003 die Adria-Liga. 2005 wechselt der 2,04 Meter große Power Forward/Center in die spanische ACB. Sieben Jahre lang spielte der Kroate für Bilbao und feierte Erfolge im Eurocup und in der Euroleague. 2008/09 und 2009/10 erreichte er mit seinem Team das Eurocup-Final Four (2010 im Halbfinale gegen ALBA), 2011/12 das Viertelfinale in der Euroleague. 2010 wurde er zum MVP des Eurocups gekürt. Für die kroatische Nationalmannschaft nahm er unter anderem an den Olympischen Spielen 2008 und an der Weltmeisterschaft 2010 teil. Zuletzt war Banic für das spanische Team von Estudiantes aktiv.

Vita Alex Renfroe
Am 23. Mai 1986 in Hermitage (Tennessee) geboren, studierte Renfroe bis 2009 an der Belmont University, wo er das Trikot der Bruins in der NCAA trug. Seine erste Profistation führte den US-Guard nach seinem Abschluss in Richtung Lettland zu VEF Riga. In der folgenden Spielzeit gewann Renfroe mit dem KK Zagreb die kroatische Meisterschaft und den nationalen Pokal. Über die Stationen Brindisi (Italien) und Valladolid kam er 2013 erstmals in die Beko BBL. Mit den Brose Baskets Bamberg feierte er die Meisterschaft (unten eine Szene aus den Playoffs gegen München). Zuletzt war Renfroe für Enisey Krasnoyarsk und Laboral Kutxa Vitoria aktiv.

comments powered by Disqus

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport