FB Twitter Instagram YouTube Google+
News von den Klubs
ZhongDe Metal Group – Der neue Trikotsponsor der Albatrosse

ZhongDe Metal Group – Der neue Trikotsponsor der Albatrosse

— ALBA BERLIN

Das Trikot der Albatrosse schmückt ab der Saison 2014/2015 ein neues Logo: Die chinesische ZhongDe Metal Group wurde heute als neuer Trikotsponsor von ALBA BERLIN vorgestellt. Der Vertrag mit dem chinesischen Unternehmensverbund ist zunächst auf drei Jahre ausgelegt. Die ZhongDe Metal Group wird damit neben Titelsponsor ALBA Group zweiter Hauptsponsor bei den Albatrossen.

"Wir haben uns zu einer interessanten Plattform für chinesische Unternehmen entwickelt. Ich freue mich über die spannende Partnerschaft mit der ZhongDe Metal Group.“

Marco Baldi (Geschäftsführer ALBA BERLIN)

Die Unterzeichnung des Vertrages fand in Anwesenheit von Zehui Huang (Direktor und stellv. Vorsitzender, ZhongDe Metal Group) und Feizhou Liu (Direktor und Vizepräsident, ZhongDe Metal Group) in Berlin statt. Zuvor wurde die Delegation vom Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit im Berliner Rathaus empfangen.

Stimmen

Dr. Axel Schweitzer (Aufsichtsrat ALBA BERLIN): „Wir freuen uns, mit der ZhongDe Metal Group einen chinesischen Trikotsponsor gefunden zu haben - ein Novum im deutschen Basketball. Für uns schließt sich der Kreis: 2011 absolvierten wir ein erstes Trainingslager mit unserem Profiteam in China. Seitdem haben wir zahlreiche Kooperationen geschlossen – vom Schul- über den Universitätsbereich bis hin zu Verbänden und Unternehmen. Mit der Partnerschaft werden wir der ZhongDe Metal Group helfen, in Deutschland bekannter zu werden und kulturelle Brücken zwischen Chinesen und Deutschen zu bauen. Mein Dank gilt dem Regierenden Bürgermeister, der unser Engagement in China stark unterstützt hat.“

Feizhou Liu (Direktor und Vizepräsident ZhongDe Metal Group): „Wir pflegen mit der ALBA Group eine innovative Partnerschaft und einen erfolgreichen Austausch zum Thema Umwelttechnologien. Diese Innovationskraft passt auch zu unserem Engagement bei den Basketballern von ALBA BERLIN. Gemeinsam wollen wir eine Plattform der Zusammenarbeit aber auch der Kommunikation schaffen - nicht nur auf wirtschaftlicher Ebene, sondern auch kulturell und sportlich sowie beim Thema Ausbildung. Basketball ist sehr beliebt in China. Durch den Basketball können wir eine Brücke bauen für deutsche Unternehmen, die nach China kommen. Gleichzeitig bieten wir Chinesen in Deutschland durch die Kooperation mit ALBA BERLIN eine zweite Heimat.“

Marco Baldi (Geschäftsführer ALBA BERLIN): „Angestoßen von Axel Schweitzer haben wir die Orientierung nach China als ein wichtiges Unternehmensziel definiert. Auf unsere Art und Weise, nicht mit Plakaten, sondern mit einem ehrlichen und regelmäßigen Austausch der Kulturen. Es ist toll, dass unser Weg nach China mit dieser Partnerschaft einen ersten sichtbaren Erfolg zeichnet. Wir haben uns zu einer interessanten Plattform für chinesische Unternehmen entwickelt. Ich freue mich über die spannende Partnerschaft mit der ZhongDe Metal Group.“

Weitere Informationen

Der Unternehmensverbund ZhongDe Metal Group („ZhongDe“ bedeutet „Chinesisch-Deutsch“) wurde im Jahr 2012 mit dem Zweck gegründet, in der südchinesischen Provinz Guangdong (Kanton) eine deutsch-chinesische Öko-Modellstadt zu bauen. In der „Sino-German Eco Metal City“ in der Nähe der Sieben-Millionen-Einwohner-Metropole Jieyang bringen deutsche und chinesische Unternehmen ihr technisches Know-how ein, damit zukünftig etwa 100.000 Bewohner nach hohen Umwelt-Standards leben können. Gemeinsam sollen in der „Sino-German Eco Metal City“ Lösungen für bestehende Umweltprobleme gefunden werden. Die ALBA Group baut vor Ort Chinas erste Anlage zur Herstellung von Grüner Kohle aus Siedlungsabfällen, aus denen Strom mit verringerten CO2-Emissionen gewonnen wird.

Neben der zentralen Fläche auf dem Trikot der Albatrosse in Bundesliga und Euroleague erhält die ZhongDe Metal Group ein umfangreiches Werbepaket bei ALBA BERLIN. Zusätzlich unterstützt der neue Sponsor das seit 2011 bestehende deutsch-chinesische Basketballprogramm ALBA BERLINs und die zahlreichen von ALBA initiierten Austausche mit China auf unterschiedlichen Ebenen. So organisiert ALBA, angeführt durch ihren China-Botschafter Henning Harnisch, regelmäßig Turniere, Camps und Lehrerfortbildungen an internationalen Schulen in Peking, Shanghai und Hongkong, an den renommierten Shanghaier Universitäten Tongji und Fudan sowie an der Freien Universität Berlin. In der Hauptstadt findet jährlich ein deutsch-chinesisches Studententurnier statt. Zuletzt unterzeichnete ALBA im Mai 2014 im Beisein des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit einen Kooperationsvertrag mit dem Pekinger Basketball-Verband.

comments powered by Disqus

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport