FB Twitter Instagram YouTube Google+
News
Antworten auf offene Fragen: Warum Turniermodus? / Wie Gesundheit gewährleisten? / Spiele im Free-TV?

Antworten auf offene Fragen: Warum Turniermodus? / Wie Gesundheit gewährleisten? / Spiele im Free-TV?

— easyCredit BBL

Nach der Entscheidung, die Saison soweit es erlaubt wird in Turnierform zu einem Ende zu bringen, sollen nun einige häufig aufgekommene Fragen von Seiten der easyCredit BBL offiziell und ausführlich beantwortet werden.

Pressemitteilung

Hier geht es zur Pressemitteilung über die geplante Fortsetzung der Saison in Turnierform und die Überlegungen zum möglichen Modus.

Warum wird die Saison in einem Turniermodus fortgesetzt und nicht komplett beendet?

In der Videokonferenz vom 27.04.20 haben die Klubs der easyCredit BBL sich dazu entschieden, die Saison in einer verkürzten Form zu beenden. Es werden 10 Klubs die Saison in einem Play-Off-Turniermodus ohne Zuschauer fortsetzen. Somit kann den Wünschen der Klubs nachgegangen werden, die einen Abbruch aus wirtschaftlichen Gründen bevorzugen und gleichzeitig den Klubs entsprochen werden, die sich für eine Wiederaufnahme entschieden haben.

Warum ist es aus Ligasicht so wichtig, die Saison nicht abzubrechen? Warum hält man an einer Saisonfortsetzung fest?

Ziel ist es, die Liga und die Klubs dauerhaft zu erhalten. Es ist ein Kampf ums Überleben. Die Liga und die Klubs stehen bei Partnern für entsprechende Leistungen in der Pflicht. Klubverantwortliche tragen Verantwortung für Existenzen und müssen auf die Sicherung ihres Unternehmens und ihrer Angestellten hinarbeiten. Dies betrifft Spieler, Trainer und die Mitarbeiter in den Geschäftsstellen und Hallen.

Erstliga-Basketball hat sich wesentlich weiterentwickelt und in den letzten 20 Jahren professionalisiert. Dieser Entwicklung möchte die Liga eine Chance geben weiter zu bestehen. Es geht nicht darum die Saison um jeden Preis fortzusetzen, sondern im sportlichen Sinne nicht kampflos aufzugeben.

Ist es überhaupt möglich den Spielbetrieb für 2019/20 wiederaufzunehmen?

Die easyCredit BBL wird der Politik sowie den entsprechenden Behörden ein Sicherheits- und Hygienekonzept, das sie aktuell unter Einbindung renommierter Experten erarbeitet, vorlegen, unter welchen Bedingungen Spiele ohne Zuschauer stattfinden können. Erst nachdem die Liga eine Erlaubnis dafür erhält, wird die Saison wieder aufgenommen. Durch dieses Konzept werden alle Herausforderungen und Rahmenbedingungen geschaffen, um die Gesundheit aller Beteiligten zu schützen.

Zu welchem Zeitpunkt setzt die Saison wieder ein? Wann ist die Saison beendet?

So lange die offizielle Freigabe für den Spielbetrieb aussteht, kann das Startdatum noch nicht terminiert werden. In engem Austausch mit den Behörden werden die Liga und die Klubs in Wartestellung verharren bis es grünes Licht gibt. Erst wenn die Politik unseren Weg befürwortet, wird mit ausreichender Vorlaufzeit der Turnierstart geplant. Die Liga und die Klubs stehen bereit und warten darauf das Parkett wieder betreten zu dürfen. Ein Turnier mit 10 Mannschaften würde über einen Zeitraum von ca. drei Wochen laufen. Die Saison müsste unverändert bis zum 30.06.2020 abgeschlossen sein. 

Wo wird dieses Turnier stattfinden?

Das Turnier soll lediglich an einem Standort, der innerhalb der Liga ausgeschrieben wird, stattfinden. Dafür werden Kriterien festgelegt, die der Standort zu erfüllen hat.

Wie wird die sportliche Qualität eines solchen Wettbewerbs zu beurteilen sein?

Der Turniermodus bedeutet letztendlich einen modifizierten Play-Off-Modus.

Die Klubs befinden sich in vergleichbaren Situationen. Individualtraining kann weiterhin stattfinden. Das nötige Mannschaftstraining würde ab dem Zeitpunkt stattfinden, zu dem die Politik der Liga ein Go für die abzuschließende Saison gibt. Es wird spannende und attraktive Spiele zu sehen geben.

Hinsichtlich der Wechselfristen von Spielern wird es Lockerungen und Anpassungen geben, so dass es beispielsweise auch möglich sein wird, einen Spieler erneut unter Vertrag zu nehmen, der bereits diese Saison unter Vertrag gestanden hat, es aber aufgrund von Covid-19 zu einer Vertragsauflösung gekommen ist. Hinsichtlich der Rückkehr u.a. von amerikanischen Spielern müssen zusätzlich die aktuellen Reise- und Einreisebestimmungen beachtet werden. 

Was bedeutet die Regelung für die Klubs, die nicht an dem Turnier teilnehmen?

Für diese Klubs ist die Saison vorzeitig beendet. Zum Ende des Turniermodus wird es ein Ranking der teilnehmenden Teams geben. Die Mannschaften, die nicht am Turnier teilgenommen haben, werden unterhalb dieses Rankings eingeordnet werden. Nach diesem Schema wird die Abschlusstabelle der Saison 19/20 erstellt. Es wird keinen sportlichen Absteiger geben.  

Nimmt die BBL in der Sportlandschaft eine Sonderrolle ein und ist das gesellschaftlich gerechtfertigt?

Die Mehrzahl der Klubs hat sich unter Abwägung verschiedener Konsequenzen für den Turniermodus entschieden. Andere Sportligen stehen oder standen vor den gleichen Fragestellungen. Demnach muss jede Organisation eine für sich vertretbare Entscheidung treffen. Das Vorgehen der easyCredit BBL soll die Bevölkerung nicht gefährden und steht bei den Ressourcen nicht in Konkurrenz mit der allgemeinen Covid-19 Bekämpfung. Wir fühlen uns in erster Linie der Gesundheit der Bevölkerung und der Spielbeteiligten verpflichtet. Es werden keine Testkapazitäten in Anspruch genommen, die woanders im öffentlichen Raum erforderlich sind. Es geht hier wie in anderen Branchen auch ein Hygienekonzept vorzulegen, dass die risikoarme Berufsausübung verantwortungsvoll wieder möglich macht.

Darüber hinaus ist der Sport im Leben der Menschen sehr wichtig und sorgt für Abwechslung. Basketball kann hier die Menschen in kleinen Schritten bei der Rückkehr zur Normalität begleiten. Federführend ist hier auch der DOSB, der SPORTDEUTSCHLAND auf eine Öffnung des vereinsbasierten Sporttreibens vorbereitet und der Bundes -und Landespolitik entsprechende Angebote vorlegt hat.

Wie kann man die Gesundheit aller Beteiligten gewährleisten?

Im Sicherheits- und Hygienekonzept der easyCredit BBL werden die Rahmenbedingungen für einen sicheren Spielbetrieb geschaffen. Experten aus dem Gesundheitsbereich stehen der Liga beratend zur Seite und sprechen Empfehlungen für bestimmte Handlungsweisen aus. Es wird für jede Situation des Spielbetriebs exakte Vorgaben geben, die unausweichlich einzuhalten sind. Es wird allein in dem Rahmen der Politik und der behördlichen Vorgaben gehandelt werden, der ein medizinisch vertretbares Risiko gewährleistet. 

Was geschieht, wenn die Politik das Konzept für nicht ausreichend befindet?

Ziel ist es, Politik und Behörden zu überzeugen und sicherzustellen, dass ein verantwortungsbewusster Spielbetrieb möglich ist. In dem Fall, dass keine Genehmigung für das abschließende Turnier der easyCredit BBL seitens der politischen Entscheidungsträger gegeben wird oder sollten weitere Auflagen nicht realistisch erfüllbar sein, werden Liga und Klubs diese Entscheidung selbstredend zu akzeptieren haben.

Werden bei einer Fortsetzung vereinzelte Spiele im Free-TV zu sehen sein?

Wie gewohnt werden alle Spiele für Telekom-Kunden mit dem entsprechenden Abonnement auf MagentaSport zu sehen sein. So wie beispielsweise in den regulären Play-Offs kann Sport1 weiterhin Spiele im Free-TV übertragen. Es obliegt den Partnern MagentaSport und Sport1 sich über konkrete Partien zu einigen.

Darüber hinaus haben die Öffentlich-Rechtlichen um ARD und ZDF großes Interesse daran bekundet, Basketball in ihren Sportsendungen und aktuellen Nachrichten zu integrieren.

Auch interessant:

easyCredit BARMER Telekom Spalding GYMPER Sportwetten Kinder plus Sport