FB Twitter Instagram YouTube Google+
Spielerverpflichtung
Nächster Rückkehrer für den Abstiegskampf: Wölfe verpflichten erneut Tremmell Darden Andreas Bez

Nächster Rückkehrer für den Abstiegskampf: Wölfe verpflichten erneut Tremmell Darden

— SYNTAINICS MBC

Der SYNTAINICS MBC hat auf die derzeitige sportliche Situation in der easyCredit BBL reagiert und Forward Tremmell Darden zurück an die Saale geholt. Der Vorzeigeathlet und Routinier stand bereits in der Saison 2018/19 im Wölfe-Kader und hatte einen maßgeblichen Anteil am Klassenerhalt.

Darden ist flexibel auf den Flügel-Positionen einsetzbar und sorgte für den SYNTAINICS MBC vor allem mit seinen vielfältigen defensiven Fähigkeiten für Aufsehen. In Weißenfels hat der US-Amerikaner nun einen Vertrag bis zum Saisonende unterschrieben und soll erneut zum Anführer auf dem Weg zum Liga-Verbleib werden.

Tremmell Darden ist auch mit seinen 38 Lebensjahren ein absolutes Kraftpaket. Oftmals brachte er gegnerischen Offensiven in der vorherigen Spielzeit mit seiner ausgeprägten Athletik das Fürchten bei. Denn nicht umsonst konnte man die spektakulären Blocks des flexiblen Flügelspielers mehrmals in der MagentaSport Top-10 bestaunen. Wenn er nicht gerade Wurfversuche vereitelte, erschütterte der Mann aus Kalifornien auch gern mal die gegnerische Korbanlage. Wie vielfältig der 1,94 Meter große Euroleague-Veteran sein kann, beweisen seine Statistiken aus dem letzten Jahr. Mit 10,5 Punkten, 4,4 Rebounds, 2,2 Assists, 1,0 Blocks und 1,0 Steals im Schnitt untermauerte Darden die ganze Bandbreite seiner Fähigkeiten. Sein defensives Mindset gepaart mit seiner Physis erlauben es ihm Gegenspieler vom Point Guard bis zum Power Forward im Schach zu halten, was den Weißenfelsern in der eigenen Verteidigung mehr Tiefe verschafft.

Doch nicht nur seine reinen Zahlen machen die Wölfe konkurrenzfähiger. Als Basketball-Vorbild bringt der 38-Jährige die richtige Arbeitsmoral und Führungsqualität mit an die Saale. Gründe hierfür liegen in seiner bewegten Karriere als Profi. Unicaja Malaga, Real Madrid, Zalgiris Kaunas, Olympiakos Piräus und Bestiktas Istanbul. Die Liste der hochkarätigen Ex-Clubs des Neuzugangs der Mitteldeutschen ist lang und geprägt von geballter Erfahrung aus den stärksten Ligen Europas sowie der Euroleague. Nun soll der mehrfache Familienvater erneut eine Anführer-Rolle im Harmsen-Kader einnehmen und helfen, die Mannschaft durch seinen hohen Basketball-IQ auf Erfolgskurs zu bringen.

Mit der Nachverpflichtung des US-Amerikaners sind nun sieben der Helden des Klassenerhalts 2018/19 wieder vereint. Darden kennt die Situation, den Club und versteht die Spielweise seiner ehemaligen und nun erneuten Mitspieler. Auch Joey Dorsey ist dem Neuzugang der Wölfe bestens bekannt. Im spanischen Oberhaus duellierten sich die beiden mehrfach im „Clasico“. Darden spielte nämlich 2013/14 für Real Madrid, als Dorsey für den Hauptkonkurrenten Barcelona an den Start ging.

„In den Staaten habe ich mich in den letzten Monaten genau für diesen Augenblick fit gehalten. Ich bin dankbar für die Chance, die sich mir hier in Weißenfels erneut bietet. Viele denken, dass mein Alter eine Schwäche sei, doch wer mich letzte Saison auf dem Parkett gesehen hat, kennt meine Fähigkeiten und meinen Willen. Es ist ein tolltes Gefühl, so viele bekannte Gesichter im Team zu haben. Ich möchte eine positive Energie und Moral auf und abseits des Felds erzeugen. Wenn dann alle wieder fit sind, werden wir zu unserer wahren Stärke anwachsen und die Siege werden folgen“, gibt sich Darden zuversichtlich nach dem ersten Training mit der Mannschaft.

„Letztes Jahr war Tremmell ein absolut wichtiger Faktor für den Klassenerhalt. Seine Stärken sind die Defense und Führungsqualität. Er kennt die Situation des Clubs und den größten Teil des Teams. Seine Mitspieler mögen ihn als Person und respektieren ihn für seine Art. So ein Leader fehlte uns bisher noch. Tremmell kann uns mit all seiner Erfahrung und seinen Qualitäten einen großen Vorteil bringen. Hinzu kommt, dass er alle Positionen zwischen der eins und vier verteidigen kann“, freut sich SYNTAINICS MBC-Head Coach Björn Harmsen über die Rückkehr des Routiniers.

Auch interessant:

easyCredit BARMER Telekom Spalding GYMPER Sportwetten Kinder plus Sport