ALBA BERLIN logo
FC Bayern München logo
MHP RIESEN Ludwigsburg logo
ratiopharm ulm logo
EWE Baskets Oldenburg logo
HAKRO Merlins Crailsheim logo
Hamburg Towers logo
Brose Bamberg logo
Basketball Löwen Braunschweig logo
medi bayreuth logo
FRAPORT SKYLINERS logo
BG Göttingen logo
Telekom Baskets Bonn logo
NINERS Chemnitz logo
SYNTAINICS MBC logo
s.Oliver Würzburg logo
JobStairs GIESSEN 46ers logo
MLP Academics Heidelberg logo
Home/Newscenter/Die dynamische Entwicklung von Beko spiegelt sich im neuen Liga-Logo wider

NewsDie dynamische Entwicklung von Beko spiegelt sich im neuen Liga-Logo wider

05. September 2014
Mit einem optisch leicht modifizierten Liga-Logo startet die Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) in die Saison 2014/2015. Hintergrund des sanften Faceliftings ist die Tatsache, dass der Hauptsponsor und Namensgeber der Liga, Beko, sein Markenlogo als Zeichen seiner dynamischen Entwicklung weltweit gelauncht hat.

Mit einem optisch leicht modifizierten Liga-Logo startet die Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) in die Saison 2014/2015. Hintergrund des sanften Faceliftings ist die Tatsache, dass der Hauptsponsor und Namensgeber der Liga, Beko, sein Markenlogo als Zeichen seiner dynamischen Entwicklung weltweit gelauncht hat.

Das international operierende Unternehmen für Hausgeräte und Unterhaltungselektronik gehört nicht nur zu den Top-3-Hausgeräteherstellern in Europa, sondern ist auch in Deutschland der wachstumsstärkste Hersteller in seiner Branche.

Mit dem neuen Markenlogo, das sich im Design des Liga-Logos wiederfindet, soll das dynamische Wachstum und der innovative Charakter des Unternehmens noch stärker transportiert werden. Dass Beko sich zu einem immer größeren Player entwickelt, lässt sich unter anderem daran festmachen, dass Beko ab sofort Premiumsponsor des spanischen Top-Fußball-Klubs FC Barcelona ist. Im deutschen Basketball-Oberhaus ist Beko seit der Saison 2009/2010 engagiert; die Partnerschaft mit der Liga ist bis zum Ende der Saison 2015/2016 vereinbart.

Hier gibt es das neue Liga-Logo sowie die Logos der 18 Klubs der Beko BBL als Download.