FB Twitter Instagram YouTube Google+
ALLSTAR Day
Reservisten des ALLSTAR Games: Aito setzt auf Neulinge, Menz auf Routiniers und 348 Länderspiele

Reservisten des ALLSTAR Games: Aito setzt auf Neulinge, Menz auf Routiniers und 348 Länderspiele

National-Coach Frank Menz vertraut auf geballte ALLSTAR-Erfahrung. Drei weitere deutsche Nationalspieler beim International- National-Gipfel dabei.

Frank Menz, Trainer der Basketball Löwen Braunschweig und der National-Auswahl beim ALLSTAR Game der easyCredit BBL am 23. März 2019 in der Arena Trier, hat seiner erfahrenen Starting Five drei weitere Nationalspieler zur Seite gestellt mit Johannes Thiemann (ALBA BERLIN), Andreas Seiferth (medi bayreuth) und Patrick Heckmann (Brose Bamberg), somit kommt das Team National mit seinen ehemaligen und aktuellen DBB-Korbjägern auf stolze 348 Länderspiele.

Der „Methusalem“ des ALLSTAR Games ist der Point Guard von ratiopharm ulm, Per Günther mit seiner nun neunten Nominierung.  Das „Nesthäkchen“ des National-Kaders ist mit seiner ersten ALLSTAR-Teilnahme Christian Sengfelder (Basketball Löwen Braunschweig). Yorman Polas Bartolo und TJ DiLeo (beide Telekom Baskets Bonn) sind zum zweiten Mal dabei.

ALLSTAR-Team „National“

Starting Five: John Bryant, Niels Giffey, Danilo Barthel, Maodo Lo, Ismet Akpinar.

Bankspieler: Per Günther, Johannes Thiemann, Christian Sengfelder, Andreas Seiferth, Anthony DiLeo, Yorman Polas Bartolo, Patrick Heckmann.

Aito Garcia Reneses, der Headcoach der International-Auswahl setzt auf jede Menge Debütanten. Der spanische Trainer von ALBA BERLIN berief mit Javonte Green (ratiopharm ulm), Austin Hollins und T.J. Bray (beide RASTA Vechta) und Rasid Mahalbasic gleich vier Spieler in sein Team, für die es die erste ALLSTAR-Berufung ist. Mit Tyrese Rice (Brose Bamberg), Michael Stockton (BG Göttingen) und Scott Eatherton (Basketball Löwen Braunschweig) sind drei Akteure bereits zum zweiten Mal dabei.

ALBA BERLIN, FC Bayern München, ratiopharm ulm, Brose Bamberg und die EWE Baskets Oldenburg stellen mit je drei Akteuren das größte Kontingent. Basketball Löwen Braunschweig, Telekom Baskets Bonn und RASTA Vechta entsenden am 23. März jeweils zwei Spieler nach Trier.

ALLSTAR-Team „International“

Starting Five: Will Cummings, Rickey Paulding, Derrick Williams, Luke Sikma, Augustine Rubit

Bankspieler: Michael Stockton, Tyrese Rice, T.J. Bray, Austin Hollins, Javonte Green, Scott Eatherton, Rasid Mahalbasic.

Jetzt Tickets sichern!

Es könnte voll werden in der Arena Trier, wer also den ALLSTAR Day 2019 nicht verpassen möchte, sollte sich rechtzeitig seine Tickets sichern. Diese sind über www.ticket-regional.de/allstarday oder über die Hotline 0651/97 90 777 erhältlich. Darüber hinaus können Tickets über alle Ticket Regional Vorverkaufsstellen erworben werden. Die Preise für die Sitzplätze liegen zwischen 25,00 und 50,00 Euro (inklusive Vorverkaufsgebühr). Das VIP-Ticket ist für 175,00 Euro erhältlich und beinhaltet einen Sitzplatz der besten Kategorie, einen VIP-Parkplatz sowie ein reichhaltiges VIP-Catering. Ebenfalls im VIP-Ticket enthalten, die passive Teilnahme am morgendlichen Training sowie ein Meet & Greet mit den ALLSTAR’s.

Weitere Informationen zum ALLSTAR Day finden sich unter www.allstarday.de.

Die Ticketpreise (inklusive Vorverkaufsgebühr):

Preise (inkl. Gebühren):

  • VIP: 175,00 €
  • 1: 50,00 €
  • 2: 40,00 €, ermäßigt 35,00 €
  • 3: 30,00 €, ermäßigt 25,00 €
  • Rollstuhlfahrer-Plätze (inkl. Begleitperson) sind unter der telefonischen Hotline buchbar:

0651 / 97 90 777, Montag bis Samstag 9.00 bis 20.00 Uhr

Ermäßigt: Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre, Studenten, Behinderte

Eintritt frei: Kinder bis einschl. 4 Jahre, ohne Sitzplatzanspruch

Auch interessant:

easyCredit BARMER Telekom Spalding GYMPER Sportwetten