FB Twitter Instagram YouTube Google+
Spielerverpflichtung
Neuanfang in Braunschweig: Kostja Mushidi ist wieder ein Löwe / Vertrag über zwei Jahre Christian Becker

Neuanfang in Braunschweig: Kostja Mushidi ist wieder ein Löwe / Vertrag über zwei Jahre

Es ist eine wohlüberlegte Rückkehr: Kostja Mushidi kommt zurück an die Oker und wird in der neuen Saison für die Basketball Löwen in der easyCredit BBL auflaufen. Der 1,95 Meter große Flügelspieler trug letztes Jahr bereits das Trikot des Braunschweiger Basketball-Bundesligisten. Dabei wusste er die Zuschauer mit seiner Spielweise und 11,6 Punkten im Schnitt zu begeistern, bis der Klub sich im November aus disziplinarischen Gründen von ihm trennte. Nun erhält der überaus talentierte 22-Jährige eine neue Chance und unterschrieb bei den Löwen einen Zweijahresvertrag.

Dennis Schröder sagt über diese Entscheidung: „Wir haben lange und intensive Gespräche mit Kostja Mushidi, seiner Familie und seinem Agenten geführt. Es hatte ja sehr berechtigte Gründe, weshalb er vergangene Saison gehen musste. Aber Kostja ist ein junger Spieler und die machen oftmals Fehler – gerade dann, wenn die Karriere früh und sehr steil angefangen hat. Niemand weiß besser als ich, wie wichtig es ist, in schweren Situationen ein stabiles Umfeld zu haben. Das sind natürlich in erster Linie die Familie und Freunde. Aber ich sehe da auch uns als Klub in der Verantwortung, der mithelfen kann. Wir sind ein Entwicklungsstandort für junge deutsche Spieler und unsere Aufgabe sollte auch darin bestehen, dass wir Spieler wie Kostja mit dabei unterstützen, ihre Zukunft in richtige Bahnen zu lenken. Genau deshalb haben wir uns für einen Neuanfang mit ihm entschieden. Sein spielerisches Talent steht außer Frage und er ist auch ein guter Junge, mit dem Herz am richtigen Fleck. Kostja ist nicht naiv, sondern weiß, dass dies seine letzte Chance sein könnte. Dementsprechend will er alles dafür tun, sie gut zu nutzen. Darum glauben wir auch, dass wir mit seiner erneuten Verpflichtung das Richtige tun und beide Seiten davon profitieren können. Wir wollen gemeinsam nach vorne gucken und freuen uns darüber, Kostja wieder im Team zu haben.“

Und Kostja Mushidi äußert sich wie folgt über seine Rückkehr: „Ich habe letzte Saison einen Fehler gemacht und musste mit den daraus resultierenden und gerechtfertigten Konsequenzen leben und aus ihnen lernen. Aber jetzt bin ich unfassbar glücklich und den Löwen vor allem sehr dankbar dafür, dass sie mir die Möglichkeit geben, wieder ein Teil ihrer Familie zu sein. Ich habe das Braunschweiger Programm vergangenes Jahr ins Herz geschlossen und will aus meiner zweiten Chance hier viel machen. Ich will Vollgas für den Klub geben, mich als Mensch und Spieler weiterentwickeln und mit dem Team die gesteckten Ziele erreichen. Ich freue mich wirklich sehr darauf und kann es kaum erwarten, dass es wieder losgeht.“

Löwen-Headcoach Pete Strobl stand seit der Trennung weiterhin in regelmäßigem Kontakt mit Kostja Mushidi und sagt: „Wir alle haben in unserer Vergangenheit Fehler gemacht und Kostja hat eine sehr bekannte Historie. Aber wir sollten nicht vergessen, dass er noch ein junger Mann ist, der seinen Weg sucht. Basketball hat eine sehr menschliche Seite, die manchmal in der puren Aufregung des Spiels verloren geht. Deshalb bin ich sehr stolz darauf, dass unser Klub sich Kostja gegenüber vor allem als Mensch und nicht nur als Spieler verpflichtet fühlt.“

Kostja Mushidi hatte vor seinem ersten Engagement bei den Löwen bereits seit 2015/16 im europäischen Ausland gespielt. Das heute 22-jährige Nachwuchstalent ging u. a. mehr als zwei Jahre für das serbische Team BC Mega Leks (heute BC Mega Bemax) in der Adria Liga, in der serbischen Liga und eine Saison in der Basketball Champions League auf Korbjagd. Zudem sammelte der Löwen-Rückkehrer Erfahrung in den deutschen Nachwuchsnationalmannschaften (U15 bis U20) und stellte dort sein Talent unter Beweis: In 2016 führte er die U18-Nationalmannschaft beispielsweise als MVP zum Titelgewinn des Albert-Schweitzer-Turniers; mit der U20-Nationalmannschaft erreichte Kostja Mushidi im Sommer 2018 den dritten Platz und wurde in die „All-Star-Five“ gewählt. Außerdem nahm der Guard/Forward im April 2017 am „Nike Hoop Summit“ teil, wo er zum Topscorer der U19-Weltauswahl avancierte

Steckbrief Kostja Mushidi:
Alter: 22 Jahre (18. Juni 1998)
Größe: 1,95 Meter
Position: Guard/Forward
Nationalität: GER
letzter Verein: Basketball Löwen (BBL)

Löwenkader 2020/21 (Stand 21.08.2020):
Trevor Releford, Garai Zeeb, Lukas Wank, Karim Jallow, Jannik Göttsche (DL*), Lukas Meisner, Gavin Schilling, Luc van Slooten, Martin Peterka, James Robinson, Bazoumana Koné, Kostja Mushidi.

*DL = Doppellizenzspieler

Auch interessant:

easyCredit BARMER Telekom Spalding GYMPER Sportwetten Kinder plus Sport