FB Twitter Instagram YouTube Google+
Spielerverpflichtung
Von Bonn nach Oldenburg: EWE Baskets verpflichten Martin Breunig für zwei Jahre Fotoduda

Von Bonn nach Oldenburg: EWE Baskets verpflichten Martin Breunig für zwei Jahre

— EWE Baskets Oldenburg

Einer der vielversprechendsten deutschen BBL-Center der letzten Jahre verstärkt die EWE Baskets: Martin Breunig wechselt von den Telekom Baskets Bonn nach Oldenburg und hat einen Vertrag für die kommenden zwei Jahre unterschrieben. Damit haben die EWE Baskets auf der Position 5 neben Rasid Mahalbasic weitere Qualität nachgeladen.

„Wir sind überzeugt, dass wir mit Martin ein ganz wichtiges Puzzleteil für unsere großen Positionen gefunden haben“, so Hermann Schüller, geschäftsführender Gesellschafter der EWE Baskets. „Auch dieser Transfer ist ein Beleg für die Strahlkraft der EWE Baskets und unseren Anspruch, weiterhin zu den Top Teams zu zählen.“

„Martin ist kontinuierlich seinen Weg gegangen und hat sich von Jahr zu Jahr immer weiter gesteigert“, so Srdjan Klaric, sportlicher Leiter der EWE Baskets. „Deutsche Center mit diesen Qualitäten findet man nicht oft. Daher sind wir sehr glücklich, da wir mit Martin nun eine große Variabilität auf unseren großen Positionen haben werden.“ Mit dem 2,10 Meter großen Mahalbasic und dem 2,03 Meter großen Breunig bietet Oldenburg zwei sehr unterschiedliche Akteure unter dem Brett auf. Während Mahalbasic mit viel Finesse aus dem Low Post agiert und bekanntermaßen ein gutes Auge für die Mitspieler hat, setzt sich Breunig mit seiner Agilität und Beweglichkeit im Pick and Roll und mit energischem Zug zum Brett in Szene.

„Ich freue mich auf eine erneute Zusammenarbeit mit Trainer Drijencic“, sagt Martin Breunig, der auch im Trikot der EWE Baskets die Nummer 12 tragen wird. „Ich kenne ihn schon von klein auf und weiß, dass er ein guter Coach ist. Zudem bin ich sehr gespannt, was ich noch alles von den bereits sehr erfahrenen Spielern lernen kann.“ Breunig stand als Jugendlicher in den Auswahlmannschaften des Westdeutschen Basketball-Verbands während Oldenburgs Head Coach Mladen Drijencic damals noch im Trainerstab des WBV arbeitete. „Es ist sehr schön, dass sich unsere Wege wieder kreuzen“, sagt Mladen Drijencic. „Ich kenne Martin noch aus der U14. Schon damals ist er mir als ein Spieler mit hohem Basketball-Verständnis aufgefallen, der auf dem Spielfeld mit oder ohne Ball Situationen kreieren kann. Als kleiner Center passt er zu den Anforderungen in der BBL. Mit ihm und Rasid haben wir zwei unterschiedliche Big Men, die uns sowohl in der Offensive als auch in der Defensive Variabilität bringen werden.“

Der 28-jährige Breuning stand in seinen bislang vier Spielzeiten in der easyCredit BBL in 121 Partien auf dem Parkett. Hatte er in seinen ersten beiden Profi-Jahren in Ludwigsburg noch Werte von 2,1 Punkten und 1,9 Rebounds (2016/2017) sowie 4,7 Punkte und 2,3 Rebounds (2017/2018) vorzuweisen, steigerte sich der Sohn einer thailändischen Mutter und eines deutschen Vaters in seinen zwei Jahren in Bonn deutlich auf 10,3 Punkte und 3,9 Rebounds (2018/2019) bis hin zu 13,5 Punkten und 4,6 Rebounds in der abgelaufenen Saison. Das Basketballspielen erlernte der in Leverkusen geborene Breunig in seiner Heimatstadt, bis es ihn 2010 für sechs Jahre in die USA zog, wo er unteren anderen für die University of Washington und die University of Montana spielte.

Auch interessant:

easyCredit BARMER Telekom Spalding GYMPER Sportwetten Kinder plus Sport