ALBA BERLIN logo
FC Bayern München logo
MHP RIESEN Ludwigsburg logo
ratiopharm ulm logo
EWE Baskets Oldenburg logo
HAKRO Merlins Crailsheim logo
Hamburg Towers logo
Brose Bamberg logo
Basketball Löwen Braunschweig logo
medi bayreuth logo
FRAPORT SKYLINERS logo
BG Göttingen logo
Telekom Baskets Bonn logo
NINERS Chemnitz logo
SYNTAINICS MBC logo
s.Oliver Würzburg logo
JobStairs GIESSEN 46ers logo
MLP Academics Heidelberg logo
Home/Newscenter/Europa am Mittwoch: Heimspiele für Ulm gegen Buducnost und Crailsheim gegen Minsk

EuropapokalEuropa am Mittwoch: Heimspiele für Ulm gegen Buducnost und Crailsheim gegen Minsk

20. Oktober 2021
Am Samstag lieferten sich ratiopharm ulm und die HAKRO Merlins Crailsheim in der easyCredit BBL noch ein packendes Derby. Am Mittwoch sind die beiden Bundesligisten schon wieder im Europapokal gefordert.

Am Samstag lieferten sich ratiopharm ulm und die HAKRO Merlins Crailsheim in der easyCredit BBL noch ein packendes Derby. Am Mittwoch sind die beiden Bundesligisten schon wieder im Europapokal gefordert.

Diese Woche in Europa:

Dienstag, 19:30: Hamburg – Partizan Belgrad (EC)
Dienstag, 20:00: Oldenburg – Besiktas Istanbul (BCL)
Dienstag, 20:00: Donar Groningen – Bayreuth (FEC)
Mittwoch, 19:30: Ulm – Buducnost Podgorica - Ulm (EC)
Mittwoch, 20:00: Crailsheim – Tsmoki Minsk (FEC)
Donnerstag, 19:00: Zalgiris Kaunas – München (EL)
Freitag, 19:00: Roter Stern Belgrad - Berlin (EL)

Die Ulmer starten mit ihrem Auftaktspiel gegen Buducnost Podgorica bereits zum neunten Mal in diesen EuroLeague-Unterbau, in dem sie 2019 nur knapp das Viertelfinale verpassten, das sie 2014 noch erreicht hatten. Der montenegrinische Serienmeister toppt das aber noch und ist mit nun schon 15 Teilnahmen der Klub mit den meisten EuroCup-Einsätzen. In dieser Saison wird der 7DAYS EuroCup erstmals in zwei Zehnergruppen gespielt (die acht besten aus jeder Gruppe kommen weiter).

EuroCup: ratiopharm ulm – Buducnost Podgorica (Mi, 19:30 Uhr)

Status quo: Nach dem neuem Modus geht die Punktrunde bis April. Für die Ulmer, die im Vorjahr erst in Fahrt kamen, als sie (nach altem Modus) im EuroCup bereits Weihnachten ausgeschieden waren, ist das vielleicht der bessere Spielmodus. Buducnost zählt so oder so zu den Favoriten in der Gruppe B.

Gegner: Buducnost, das 1999, 2000 und 2001 mit drei jugoslawischen Titeln für Furore sorgte, ist seit der Unabhängigkeit des Landes das Aushängeschild des montenegrinischen Basketballs. 2018 feierten die Hauptstädter mit dem Gewinn der Adria-Liga ihren größten Erfolg – um siegestrunken wenige Wochen später zum ersten und einzigen Mal den nationalen Titel zu verpassen. In Europa erreichte Buducnost viermal des Viertelfinale des EuroCups (zuletzt 2021).

Stars: Das im Vorjahr im Finale der Adria-Liga nur knapp unterlegene Buducnost hat Trainer Aleksandar Dzikic zurückgeholt, der den Klub 2018 zum Titel führte. Der Rückkehrer kann bei der neuen Mission auf namhafte Verstärkungen wie D.J. Seeley (aus München) und Vladimir Micov (aus Mailand) zählen. Auch Marko Jagodic-Kurica (Roter Stern) spielte in der vergangenen Saison in der EuroLeague. Mit Spielmacher Justin Cobbs, dem Nationalspieler Petar Popovic und den Centern Willie Reed und Zoran Nikolic sind zudem vier der wichtigsten Leistungsträger geblieben.

Aktuelle Form: Bis auf das Gastspiel bei Roter Stern Belgrad (63:71) hat Buducnost alle anderen bisherigen Spiele in der Adria-Liga gewonnen. Am Samstag wurde Igokea Aleksandrovac mit 21 Punkten von D.J. Seeley, 18 von Willie Reed und 16 von Justin Cobbs 81:68 bezwungen.

Alte Bekannte: Justin Cobbs spielte 2014/15 für Frankfurt und 2015/16 für die Bayern in der BBL. D.J. Seeley schnupperte 2013 in Bayreuth erste BBL-Luft und spielte in der vergangenen Saison für die Bayern. Filip Barovic trug 2016/17 das Bonner Trikot und Jacob Wiley spielte 2018 kurz für Ludwigsburg. Auf Ulmer Seite freut sich Fedor Zugic auf das Wiedersehen mit seinem Jugendklub.

Livestream / TV: Hier auf MAGENTA SPORT werden alle EuroCup-Partien mit deutscher Beteiligung live und auf Abruf übertragen. Das Spiel aus Ulm wird ab 19:15 Uhr von Markus Krawinkel kommentiert.

FIBA Europe Cup: HAKRO Merlins Crailsheim – Tsmoki Minsk (Mi, 20:00 Uhr)

Status quo: Die zum Auftakt 91:78 bei den dänischen Bakken Bears siegreichen Crailsheimer empfangen im ersten Heimspiel der Gruppe G Tsmoki Minsk, das zum Auftakt das griechische Peristeri in der Overtime niedergerungen hat. 

Gegner: Der weißrussische Serienmeister (zuletzt 13 Titel in Folge) ist Stammgast in der russischen United League, wo man allerdings noch nie die Playoffs erreicht hat (im Vorjahr Platz 13). Auf europäischer Ebene gelang Tsmoki im Vorjahr erstmals die Qualifikation zur Champions League (Aus in der Vorrunde). In dieser Saison verpassten die Weißrussen die BCL (78:95 in der Quali in Treviso) und müssen deshalb mit dem FIBA Europe Cup Vorlieb nehmen, in dem sie 2020 das Viertelfinale erreichten (0:2 gegen die Bakken Bears).

Stars: Nationalspieler Yauheni Beliankou hat in der ersten Fünf die US-Guards Angelo Warner und Jason Clark, den kubanischen Forward Darol Hernandez und den kanadischen Center Stefan Jankovic an seiner Seite. Auf der Bank stehen Trainer Rostislav Vergun weitere Nationalspieler wie der erfahrene Aliaksei Trastinetski oder Uladzislau Blizniuk sowie US-Center Robert Upshaw zur Verfügung.

Aktuelle Form: In der United League hat Tsmoki seine ersten vier Spiele gegen ZSKA Moskau, Lokomotiv Kuban, Perm und Saratov alle verloren. Am Samstag beim 79:95 in Saratov waren Center Robert Upshaw (18) sowie die Spielmacher Uladzislau Blizniuk (14) und Angelo Warner (14) die Topscorer. 

Alte Bekannte: Jason Clark half (als alter Kumpel von Alex Ruoff) im Herbst 2014 für acht Wochen bei der BG Göttingen aus und spielte 2018/19 für Frankfurt in der easyCredit BBL.

Livestream / TV: Die Spiele des FIBA Europe Cups werden live auf dem YouTube-Kanal der FIBA gestreamt.