ALBA BERLIN logo
FC Bayern München logo
MHP RIESEN Ludwigsburg logo
ratiopharm ulm logo
EWE Baskets Oldenburg logo
HAKRO Merlins Crailsheim logo
Hamburg Towers logo
Brose Bamberg logo
Basketball Löwen Braunschweig logo
medi bayreuth logo
FRAPORT SKYLINERS logo
BG Göttingen logo
Telekom Baskets Bonn logo
NINERS Chemnitz logo
SYNTAINICS MBC logo
s.Oliver Würzburg logo
JobStairs GIESSEN 46ers logo
MLP Academics Heidelberg logo
Home/Newscenter/Mittwoch live auf Youtube: Bayreuth und Crailsheim starten in den Europapokal / Ludwigsburg muss in der Ukraine ran

EuropapokalMittwoch live auf Youtube: Bayreuth und Crailsheim starten in den Europapokal / Ludwigsburg muss in der Ukraine ran

12. Oktober 2021
Mit dem FIBA Europe Cup nimmt in dieser Woche auch der vierte europäische Wettbewerb seinen Spielbetrieb auf. Für die beiden deutschen Vertreter Crailsheim und Bayreuth geht es in Dänemark bzw. Österreich (der Heimat von Trainer Raul Korner) auswärts los.

Mit dem FIBA Europe Cup nimmt in dieser Woche auch der vierte europäische Wettbewerb seinen Spielbetrieb auf. Für die beiden deutschen Vertreter Crailsheim und Bayreuth geht es in Dänemark bzw. Österreich (der Heimat von Trainer Raul Korner) auswärts los.

Diese Woche in Europa:

Dienstag, 18:00: UNICS Kazan - München (EL)
Dienstag, 20:00: Berlin – Fenerbahce Istanbul (EL)
Mittwoch, 18:00: Prometey Slobozhanske - Ludwigsburg (BCL)
Mittwoch, 18:30: Bakken Bears Aarhus – Crailsheim (FEC)
Mittwoch, 19:00: Kapfenberg Bulls – Bayreuth (FEC)
Donnerstag, 19:00: Zenit St. Petersburg - München (EL)
Donnerstag, 20:00: Berlin – Baskonia Vitoria (EL)

Auch die MHP Riesen müssen am zweiten Spieltag der Basketball Champions League reisen. Der Trip in die Ukraine fällt dabei etwas kürzer als ursprünglich geplant aus, denn die Arena, in der der Gegner BC Prometey normalerweise seine BCL-Heimspiele austrägt, ist in dieser Woche anderweitig belegt. Da in der Region Dnipro(petrovsk) keine Ausweichhalle gefunden wurde, musste der ukrainische Meister das Spiel in die für die Ludwigsburger leichter zu erreichende Hauptstadt Kiew verlegen. Seinen Fans bietet Prometey eine kostenlose Busfahrt nach Kiew an, die aber ca. acht Stunden dauert...

Champions League: Prometey Slobozhanske - MHP RIESEN Ludwigsburg (Mi, 18:00 Uhr)

Status quo: Während Ludwigsburg zum Auftakt gegen Sassari mit 94:81 siegreich war, hat Prometey sein erstes Heimspiel in der Gruppe A gegen Teneriffa knapp 70:73 verloren und steht deshalb im Sportpalast von Kiew schon ziemlich unter Druck. 

Gegner: Der 2018 in Kamjanske gegründete und 2019 mit einer Wild Card in die erste Liga gehievte BC Prometey ist der neueste Stern am ukrainischen Basketballhimmel. Nach dem Gewinn der Meisterschaft schaltete Prometey, das im Sommer nach einem Konflikt mit dem Bürgermeister in die Region Dnipro nach Slobozhanske umgezogen ist, in der BCL-Quali in Bulgarien den Gastgeber Sofia, Opava/CZE und Perm/RUS aus.

Stars: Der tschechische Nationaltrainer (und langjährige Trainer von Nymburk) Ronen Ginzburg hat das von ihm im April übernommene Team im Sommer weitgehend zusammengehalten und gezielt verstärkt. Im Frontcourt kann sich der Israeli weiter auf die Big Men Sean Evans und D.J. Stephens stützen, die durch den kroatischen Center Miro Bilan Verstärkung erhielten. Maßgeblich aufgewertet wurde der Backcourt um die Spielmacher Ilya Sidorov und Denis Lukashov sowie den Dreierkönig Oleksandr Lipovyi mit den Neuzugängen D.J. Kennedy, D’Angelo Harrison und Chris Dowe.

Aktuelle Form: Prometey hat die ersten vier Spiele in der ukrainischen Liga souverän gewonnen. Am Sonntag gewann man in Kiev gegen Budivelnik mit 30 Punkten von D’Angelo Harrison und 23 von D.J. Stephens 98:69 und bleibt bis zum Mittwoch in der Hauptstadt.

Alte Bekannte: D.J. Kennedy spielte 2014/15 für Ludwigsburg und kehrte im März 2017 für den Rest der Saison ins Team von John Patrick zurück. Sean Evans startete seine Profikarriere 2011/12 mit Düsseldorf und Göttingen in der BBL. Assistenztrainer Milenko Bogicevic war von 2012 bis 2016 in Berlin der Assistent von Sasa Obradovic.

Livestream / TV: Solange die Champions League noch über einen TV-Vertrag verhandelt, werden die Spiele live auf dem YouTube-Kanal der BCL gestreamt.

FIBA Europe Cup: Bakken Bears – HAKRO Merlins Crailsheim (Do, 18:30 Uhr)

Status quo: Während die Merlins direkt in die Hauptrunde gesetzt wurden, kommt der Dänische Meister nach dem Scheitern in der BCL-Quali (90:92 gegen Treviso) als „Absteiger“ in den FIBA Europe Cup. Athen-Peristeri und Tsmoki Minsk komplettieren die Gruppe G, aus der zwei Teams weiterkommen.

Gegner: Die Skovbakken Bears (seit 2007 Bakken Bears) sind mit 19 Meistertiteln (zuletzt fünfmal in Folge) der erfolgreichste Klub Dänemarks. 2016 qualifizierten sich die Bears erstmals für die Champions League, 2019 erreichten sie das Viertelfinale im FIBA Europe Cup (gegen Würzburg) und 2020 sogar das (wegen Covid-19 dann abgesagte) Halbfinale. Im Vorjahr gelang erneut die Qualifikation zur höheren Champions League, wo aber die TOP16 mit 3:3 Siegen verfehlt wurde. 

Stars: In den letzten Spielen bildete US-Point Guard Jarred Ogungbemi-Jackson, Nationalspieler Darko Jukic, der kenianische Forward Tyler Ongwae, US-Forward Ryan Evans und der senegalesiche Center Michel Diouf die erste Fünf von Trainer Anders Sommer. Frank Bartley und der vor zwei Wochen hinzugekommene US-Guard Marvelle Harris sind starke Alternativen auf der Bank. 

Aktuelle Form: In Dänemark sind die nach vier Spieltagen noch ungeschlagenen Bakken Bears wieder der Favorit auf den Titel. Am Samstag wurde Herlev 106:69 überrollt. Neuzugang Marvelle Harris (17) führte sechs zweistellige Scorer an.

Alte Bekannte: Darko Jukic zählte 2009/10 als Dänemarks bester U18-Spieler zum erweiterten Kader von ratiopharm ulm. Frank Bartley war in der vergangenen Saison mit 14.3 PPG der Topscorer von medi bayreuth in der easyCredit BBL.

Livestream / TV: Die Spiele des FIBA Europe Cups werden auf dem YouTube-Kanal der FIBA gestreamt.

FIBA Europe Cup: Kapfenberg Bulls – medi bayreuth (Mi, 19:00 Uhr)

Status quo: In der Gruppe A treffen medi bayreuth und Donar Groningen, die sich in der Quali durchgesetzt haben, auf zwei Absteiger aus der BCL-Quali,  Kapfenberg Bulls und den London Lions. Beide waren in der Quali zur Champions League so eindeutig chancenlos, dass sie auch im unteren Wettbewerb als Außenseiter einzustufen sind. Die ersten beiden aus der Gruppe kommen weiter. 

Gegner: Die Kapfenberg Bulls sind mit sieben Meistertiteln (zuletzt 2019) und fünf Pokaltiteln (zuletzt 2020) der erfolgreichste österreichische Klub in den letzten beiden Dekaden. In Europa kamen die Bulls jedoch in allen Wettbewerben nie über die Vorrunden hinaus. In der diesjährigen BCL-Quali war der österreichische Vizemeister in Tallinn beim 68:90 gegen den späteren Bamberg-Bezwinger Utena (Litauen) ohne Chance.

Stars: Trainer Mike Coffin, der als Spieler mit den Bulls von 2001 bis 2004 viermal in Folge Meister wurde und seit 2018 Headcoach ist, hat mit Spielmacher Tobias Schrittwieser und den US-Neuzugängen Joshua Scott und Kareem Jamar im Backcourt sowie Justin Briggs und Nemanja Krstic im Frontcourt seine erste Fünf schon gefunden. 

Aktuelle Form: Die Bulls starteten am Samstag trotz 20 Punkten von Nemanja Krstic und 18 von Kareem Jamar mit einer 77:78-Niederlagen gegen Klosterneuburg unglücklich in die neue Saison der österreichischen Liga. 

Alte Bekannte: Trainer Mike Coffin, der 2019 von Raul Korner als österreichischer Bundestrainer abgelöst wurde, kam 1994 als Spieler nach Europa, wo er zunächst in der Regionalliga für Wuppertal und 2004 kurz für den Zweitligisten Düsseldorf spielte.

Livestream / TV: Die Spiele des FIBA Europe Cups werden auf dem YouTube-Kanal der FIBA gestreamt.