ALBA BERLIN logo
FC Bayern München logo
MHP RIESEN Ludwigsburg logo
ratiopharm ulm logo
EWE Baskets Oldenburg logo
HAKRO Merlins Crailsheim logo
Hamburg Towers logo
Brose Bamberg logo
Basketball Löwen Braunschweig logo
medi bayreuth logo
FRAPORT SKYLINERS logo
BG Göttingen logo
Telekom Baskets Bonn logo
NINERS Chemnitz logo
SYNTAINICS MBC logo
s.Oliver Würzburg logo
JobStairs GIESSEN 46ers logo
MLP Academics Heidelberg logo
Home/Newscenter/Spielleiter verhängt Spielsperre gegen Chemnitz' Darion Atkins

NewsSpielleiter verhängt Spielsperre gegen Chemnitz' Darion Atkins

12. Mai 2022

Das Verhalten des Spielers Darion Atkins im Spiel gegen die HAKRO Merlins Crailsheim am 7. Mai 2022 wurde von Spielleiter Dirk Horstmann (Kamen) sanktioniert. Der Spieler der NINERS Chemnitz wird wegen einer Tätlichkeit gegen einen Spieler für den Zeitraum von drei Pflichtspielen gesperrt und erhält zudem eine Geldstrafe.

Der Entscheidung von Spielleiter Dirk Horstmann vorausgegangen war ein Verstoß des Spielers Darion Atkins gegen die Sportdisziplin. Er hatte im oben genannten Spiel seinen Gegenspieler Bogdan Radosavljevic in der fünften Minute des ersten Viertels mit dem Kopf vor die Brust gestoßen.

Bei der Bemessung der Spielsperre und der Geldstrafe (Mindeststrafen) ist beachtet worden, dass der Spieler erstmals und bisher nicht durch unsportliches Verhalten auffällig geworden ist. Ebenso wurde das Gesamtverhalten des Spielers berücksichtigt, der sich ausdrücklich für sein Verhalten entschuldigt hat. Die Entscheidung ergeht gemäß § 21 Abs. 2 BBL-SO.

Gegen die Entscheidung kann Atkins binnen drei Tagen Berufung einlegen. Wird der Entscheidung nicht abgeholfen, entscheidet das Schiedsgericht endgültig. Sollte ein Rechtsmittel eingelegt werden, führt dies nicht zu einer aufschiebenden Wirkung.