ALBA BERLIN logo
FC Bayern München logo
Telekom Baskets Bonn logo
MHP RIESEN Ludwigsburg logo
ratiopharm ulm logo
NINERS Chemnitz logo
Veolia Towers Hamburg logo
Brose Bamberg logo
HAKRO Merlins Crailsheim logo
BG Göttingen logo
EWE Baskets Oldenburg logo
Würzburg Baskets logo
Basketball Löwen Braunschweig logo
medi bayreuth logo
MLP Academics Heidelberg logo
SYNTAINICS MBC logo
ROSTOCK SEAWOLVES logo
FRAPORT SKYLINERS logo
Home/Newscenter/Europa am Mittwoch: Bayern gegen Villeurbanne mit BBL-MVP Parker Jackson-Cartwright / Sechs Spiele mit deutscher Beteiligung in vier Wettbewerben

EuropapokalEuropa am Mittwoch: Bayern gegen Villeurbanne mit BBL-MVP Parker Jackson-Cartwright / Sechs Spiele mit deutscher Beteiligung in vier Wettbewerben

23. November 2022
Ein volles Europapokalprogramm macht es am Mittwoch den Basketball-Fans doppelt leicht, der Fußball-WM die kalte Schulter zu zeigen. Gleich sechs Bundesligisten sind in den vier europäischen Wettbewerben am Start.

Ein volles Europapokalprogramm macht es am Mittwoch den Basketball-Fans doppelt leicht, der Fußball-WM die kalte Schulter zu zeigen. Gleich sechs Bundesligisten sind in den vier europäischen Wettbewerben am Start.

Autor: Horst Schneider

Diese Woche in Europa:

Dienstag, 19:30: Hamburg – London Lions (EC)
Dienstag, 20:00: Berlin – Roter Stern Belgrad (EL)
Mittwoch, 18:00: SCMU Craiova – Crailsheim (FEC)
Mittwoch, 19:00: Golden Eagle Ylli – Chemnitz (FEC)
Mittwoch, 19:30: Ulm – Joventut Badalona (EC)
Mittwoch, 20:00: ASVEL Villeurbanne – München (EL)
Mittwoch, 20:00: Bonn – AEK Athen (BCL)
Mittwoch, 20:00: Bamberg – Hapoel Galil Elion (FEC)
Donnerstag, 20:00: Olympiakos Piräus – Berlin (EL)
Freitag, 19:00: AS Monaco – München (EL)

Während in EuroLeague und EuroCup noch alles offen ist und auch in der Champions League erst die Rückrunde in den Vierergruppen beginnt, biegt die erste Runde des FIBA Europe Cups mit dem vorletzten Spieltag bereits auf die Zielgerade ein. In der Gruppe A kann sich Chemnitz am Mittwoch mit einem Sieg im Kosovo schon für die nächste Runde qualifizieren, wenn Bamberg gleichzeitig gegen Galil Elion verliert (die Bamberger wären dann analog schon ausgeschieden). In der Gruppe H entscheidet sich das Schicksal der HAKRO Merlisn Crailsheim voraussichtlich erst in der kommenden Woche. Ein Sieg am Mittwoch in Craiova würde natürlich trotzdem nicht schaden.

FIBA Europe Cup: SCMU Craiova - HAKRO Merlins Crailsheim (Mi, 18:00 Uhr)

Status quo: Die Merlins (2:2 Siege) müssen in der Gruppe H noch zweimal in Rumänien antreten. Das wichtigere Spiel ist dabei das in der kommenden Woche in Voluntari (1:3 Siege). Ein Sieg am Mittwoch beim mit 4:0 Siegen bereits für die Round of 16 qualifizierten SCMU Craiova reicht nur zum Weiterkommen, wenn Voluntari gleichzeitig in Norrköping verliert. 

Hinspiel: Im ersten Heimspiel des FIBA Europe Cups lagen die Merlins bis ins Schlussviertel hinein zumeist vorne. Doch auf der Zielgeraden fiel das Team auseinander und die Gäste aus Rumänien kamen mit einem 23:6-Lauf noch zu einem 73:60-Sieg. Jaren Lewis ragte mit 14 Punkten und elf Rebounds bei den Merlins heraus. Cortez Edwards war mit 18 Zählern Craiovas Topscorer.

Stars: Der serbische Trainer Vitaly Stepanovsky vertraut im Spielaufbau auf Giordan Watson (10,6 PPG und 6,9 APG) und Cortez Edwards. Die finnischen Nationalspieler Shawn Hopkins (13,1 PPG) und Topias Palmi sind wichtige Scoring-Optionen. Im Frontcourt dominieren US-Forward Demonte Flannigan (8,1 PPG und 6,1 RPG), der serbische Center Dimitrije Nikolic (11,6 PPG) und der im Oktober nachverpflichtete Serbe Milivoje Mijovic.

Aktuelle Form: Craiova steht in der rumänischen Liga bei 2:3 Siegen, hat nach der Länderspielpause aber schon wieder zwei Spiele absolviert. Am Mittwoch wurde ein Nachholspiel in Targu Mures 73:75 verloren und am Samstag wurde Sibiu mit 25 Punkten von Topias Palmi 97:72 aus der Halle gefegt. 

Aktuelle Form: Der mittlerweile 37-jährige Giordan Watson begann seine Profikarriere 2008/09 beim damaligen Erstligisten Eisbären Bremerhaven.

Livestream / TV: Das Spiel aus Craiova wird ab 18:00 Uhr auf dem YouTube-Kanal der FIBA übertragen.

FIBA Europe Cup: Golden Eagle Illy – NINERS Chemnitz (Mi, 19:00 Uhr)

Status quo: Chemnitz (2:2 Siege) kann mit einem dritten Sieg die Tür zur nächsten Runde weit aufstoßen. Rechnerisch für die Round of 16 qualifiziert wäre Chemnitz aber nur, wenn Bamberg gleichzeitig verliert. Ylli (1:3) muss gewinnen, um seine letzte ohnehin nur noch kleine Chance aufs Weiterkommen zu wahren. Da die Heimhalle in Therande zu klein ist, spielt Ylli seine Europapokal-Heimspiele im Sezai Surroi Sportzentrum von Prizren.

Hinspiel: Eine Woche nach der Auftaktpleite im FIBA Europe Cup gegen Bamberg starteten die NINERS mit einem 12:0-Lauf ins zweite Heimspiel und ließen den Kosovaren auch im weiteren Spielverlauf keine Chance. Arnas Velicka kratzte mit 19 Punkten, acht Rebounds und neun Assists sogar an einem Triple Double. Jay Threatt (15) und Rashun Davis (14) waren die Topscorer der Gäste.

Stars: Der bosnische Nationaltrainer Aziz Bekir (aka Adis Beciragic) kann im Spielaufbau neben Jay Threatt (13,8 PPG und 4,0 APG) und Valon Bunjaku auch wieder auf Malcolm Armstead setzen, der nach seiner Genesung zuletzt immer stärker wurde. Rashun Davis (14,0 PPG) und Henrik Sirko sind die Go-to-Guys auf dem Flügel. Im Frontcourt entlastet Gezim Morina die US-Big Men Bashir Ahmed und Chris Harris sowie den Bosnier Ismet Sejfic.

Aktuelle Form: Ylli ist mit 5:4 Siegen Zweiter der kosovarischen Superliga, hat aber seit dem 6. November (86:68 in Prishtina) kein Spiel mehr absolviert. Valon Bunjaku und Gezim Morina wurden für die EM-Quali ans Nationalteam abgestellt. Trainer Azi Bekir und Center Ismet Sejfic waren für die WM-Quali beim bosnischen Nationalteam.

Livestream / TV: Das Spiel aus Prizren wird ab 18:00 Uhr auf dem YouTube-Kanal der FIBA übertragen.

EuroCup: ratiopharm ulm – Joventut Badalona (Mi, 19:30 Uhr)

Status quo: Für die Ulmer stehen in der Gruppe A nach den ersten vier Spieltagen 2:2 Siege zu Buche. Dabei könnte die Bilanz auch 4:0 oder 0:4 lauten, denn alle vier Spiele endeten in einer Verlängerung oder mit maximal vier Zählern Unterschied. Joventut Badalona wird mit 3:1 Siegen seiner Favoritenrolle gerecht.

Gegner: Im Schatten des mächtigen Lokalrivalen FC Barcelona fokussiert sich Joventut seit jeher auf die Förderung junger Talente, was Erfolge aber nicht ausschließt. Joventut wurde viermal spanischer Meister (zuletzt 1992), gewann 1981 und 1990 den Korac Cup, 1994 sogar die EuroLeague, 2006 den EuroCup der FIBA und 2008 den ULEB Cup. Nach zehnjähriger Europa-Abstinenz kehrte Joventut vor zwei Jahren in den EuroCup zurück und war dort im Vorjahr des beste Team der Punktrunde. In den Playoffs scheiterten die Katalanen jedoch gleich in der ersten Runde sensationell an ... den Ulmern. 

Stars: Bemerkenswert ist bim Team von Trainer Carles Duran der Kern von fünf bei Joventut groß gewordenen Leistungsträgern: Spielmacher Guillem Vives, die Guards Pau Ribas und Pep Busquets sowie die Forwards Joel Parra und Albert Ventura. Der dominikanische Point Guard Andres Feliz, US-Guard Kyle Guy, der aktuell verletzte französische Forward William Howard, US-Power Forward Henry Ellenson, der schwedische Center Simon Birgander und der kroatische Center Ante Tomic komplettieren das ausgewogen besetzte Team, in dem keiner im Schnitt länger als 22 Minuten auf dem Parkett steht.

Aktuelle Form: Joventut steht in der spanischen Liga nur bei 4:4 Siegen. Am Sonntag beim heimlichen Saisonhöhepunkt, dem Gastspiel des FC Barcelona war das aber ohne Bedeutung, denn Joventut besiegte im Derby den mächtigen Lokalrivalen nach einem 12:0-Lauf im Schlussviertel 82:79. Kapitän Pau Ribas (16), der vom Nationalteam zurückgekehrte Joel Parra (14) und der dominante Center Ante Tomic (16) waren die Helden. 

Livestream / TV: Hier auf MAGENTA SPORT werden alle EuroCup-Partien mit deutscher Beteiligung live und auf Abruf übertragen. Das Spiel aus Ulm wird ab 19:15 Uhr von Stefan Koch kommentiert. 

EuroLeague: ASVEL Villeurbanne – FC Bayern München (Mi, 20:00 Uhr)

Status quo: Wie die Bayern (mit 2:6 Siegen auf Rang 16) läuft auch ASVEL (mit 3:5 Siegen auf Rang 15) seinen eigenen Erwartungen nach dem ersten Saisonviertel noch hinterher. Natürlich sind die Playoff-Ränge noch in Reichweite – erst recht für den Gewinner dieses Duells der Enttäuschten im 5.500 Zuschauer fassenden Astroballe von Villeurbanne.

Gegner: ASVEL ist zwar mit 21 Meistertiteln französischer Rekordmeister, aber die meisten Titel wurden in den fünfziger, sechziger und siebziger Jahren gesammelt. NBA-Star Tony Parker, der 2014 die Präsidentschaft des Klubs übernommen hat, hat ASVEL jedoch mit vier neuen Meistertiteln (2016, 2019 und 2021 und 2022) und der Rückkehr in die EuroLeague wieder zur Nummer eins jenseits des Rheins gemacht. Wie die Bayern ist ASVEL seit dieser Saison mit einer A-Lizenz Teilhaber der EuroLeague.

Stars: Wegen diverser Verletzungen musste Trainer T.J. Parker in den letzten Wochen viel improvisieren, aber allmählich lichtet sich das Lazarett. Für Mittwoch zeichnet sich eine erste Fünf aus Parker Jackson-Cartwright, Jonah Matthews (11,0 PPG) , David Lighty (10,5 PPG), Amine Noua und Youssoupha Fall (10,6 PPG und 7,9 RPG) ab. Optimal für ASVEL wäre natürlich, wenn man im Backcourt neben Retin Obasohan und Antoine Diot auch den zuletzt angeschlagenen Nando De Colo (12,7 PPG und 4,0 APG) wieder fit bekäme. Viel Erfahrung bringen auch der unverwüstliche Charles Kahudi (36 Jahre) und der für den mit einem Kreuzbandriss ausgefallenen Center Joffrey Lauvergne nachverpflichtete Alex Tyus mit.

Aktuelle Form: Auch in der französischen Liga kommt ASVEL von viel Verletzungspech geplagt in dieser Saison noch nicht so richtig in Schwung. Das am Samstag in Dijon erlittene 90:95 war schon die vierte Niederlage. Dem stehen auf dem achten Tabellenplatz fünf Siege gegenüber. 24 Punkte von Retin Obasohan und 16 von „PJC“ reichten in Dijon nicht zum Sieg.

Alte Bekannte: Der letztjährige MVP der easyCredit BBL (mit Bonn) Parker Jackson-Cartwright kommt nach einer längeren Verletzung in Villeurbanne erst jetzt allmählich in Fahrt. Gut vertreten wurde er bei ASVEL während der Verletzung vom ehemaligen Gothaer (2017/18) bzw. Bamberger (2019/20) Retin Obasohan.

Livestream / TV: Auf MAGENTA SPORT werden alle EuroLeague-Spiele live und auf Abruf übertragen. Markus Krawinkel kommentiert das Spiel aus Villeurbanne ab 19:45 Uhr. 

Champions League: Telekom Baskets Bonn – AEK Athen (Mi, 20:00 Uhr)

Status quo: Bonn und Karsiyaka Izmir gehen mit je 2:1 Siegen in die Rückrunde. Aber die beiden Tabellenführer haben in der Gruppe B nur noch ein jeweils ein Heimspiel (Bonn gegen AEK und Karsiyaka gegen Bonn). Auch die Griechen und Reggio Emilia (1:2 Siege) haben deshalb noch alle Chancen, die Round of 16 zu erreichen. 

Hinspiel: Bonn lag vor vier Wochen in Athen nach 15 Minuten schon 16:31 hinten, doch mit einem überragenden TJ Shorts (26 Punkte und sieben Assists) starteten die Baskets noch vor der Pause eine furiose Aufholjagd zum 42:42. Jeremy Morgan sorgte mit zwei Dreiern für eine 52:46-Führung, die Bonn nicht mehr hergab. AEK, das in Janis Strelnieks (20 Punkte) und Akil Mitchell (14 Punkte und acht Rebounds) seine besten Akteure hatte, verlor am Ende 66:73. 

Stars: US-Spielmacher Tin Frazier bedient als verlängerter Arm von Trainer Ilias Kantzouris auf dem Parkett mit seinen 9,3 APG vor allem Janis Strelnieks (14,3 PPG), die US-Forwards Kenny Williams (13,0) und Cameron McGriff (10,3 PPG und 7,7 RPG) sowie Center Akil Mitchell (14,0 PPG und 8,7 RPG). Am Mittwoch könnte der unter der Woche nachverpflichtet Isaiah Miles in in Bonn sein Debüt im AEK-Dress geben.

Aktuelle Form: AEK, das am Samstag dem vor einem Jahr im Alter von 32 Jahren verstorbenen Stefan Jelovac gedachte (spielte von 2018 bis 2019 auch für Bamberg), bezwang anschließend in der griechischen Liga Ionikos 92:77 und bleibt mit nunmehr 5:1 Siegen Tabellenzweiter. Tim Frazier (22), Akil Mitchell (21) und Cameron McGriff (20) erzielten zwei Drittel aller Punkte.

Alte Bekannte: Janis Strelnieks und Trainer Iias Kantzouris (als Assistent von Andrea Trinchieri) wurden 2014 bis 2017 mit Bamberg dreimal Deutscher Meister. Kantzouris fungierte ab Februar 2018 nach der Entlassung von Trinchieri in Bamberg noch kurz als Interimscoach. Akil Mitchell spielte in der vergangenen Saison für Bamberg in der easyCredit BBL.

Livestream / TV: Das Spiel aus Bonn wird ab 20:00 Uhr auf dem YouTube-Kanal der Champions League übertragen.

FIBA Europe Cup: Brose Bamberg - Hapoel Nofar Galil Elion (Mi, 20:00 Uhr)

Status quo: Bamberg (2:2 Siege) kann in der Gruppe A die nächste Runde aus eigener Kraft nur noch mit zwei abschließenden Siegen gegen die Israelis und nächste Woche im Kosovo erreichen. Galil Elion (3:1 Siege) fehlt nur noch ein Sieg zum Weiterkommen.

Hinspiel: Im Kibbutz Kfar Blum bot Bamberg vor fünf Wochen mit einer Dreierquote von 44 Prozent, nur fünf Ballverlusten und sechs von Chris Sengfelder (21) angeführten zweistelligen Scorern gegen Hapoel Galil Elion seine bisher beste Leistung im FIBA Europe Cup. Die von Jalen Hudson (19), Nimrod Levi (18) und Deishuan Booker (17) angeführten Gastgeber fanden im Schlussviertel kein Mittel, um den Bamberger 30:19-Endspurt zum 98:86-Sieg zu stoppen.

Stars: Trainer Barak Peleg hat seine este Fünf in Deishuan Booker (13,3 PPG und 7,0 APG), Roi Huber (11,5 PPG), US-Forward Jalen Hudson (17,3 PPG), dem Nationalspieler Nimrod Levi (15,8 PPG) und Center Abdel-Malik Abu (11,0 PPG und 7,8 RPG) gefunden. Als Alternativen von der Bank bieten sich im Backcourt Itay Moshkovitz und im Frontcourt Bryce Washington an.

Aktuelle Form: Galil Elion, das in der israelischen Liga vor der Länderspielpause mit einem Sieg über den Vizemeister und Pokalsieger Herzliya Hoffnung geschöpft hatte, unterlag am Samstag in Jerusalem 70:89. Der Faden riss für das Team von Jalen Hudson (18) im dritten Viertel. Mit 2:4 Siegen ist Galil Elion jetzt nur noch Zehnter.

Alte Bekannte: Deishuan Booker kam im Dezember 2020 für den Rest der Saison nach Göttingen, Jalen Hudson im Februar 2021 nach Bonn und Abdel-Malik Abu im Februar 2022 nach Würzburg.

Livestream / TV: Das Spiel aus Bamberg wird ab 20:00 Uhr auf dem YouTube-Kanal der FIBA übertragen.