ALBA BERLIN logo
FC Bayern München logo
Telekom Baskets Bonn logo
MHP RIESEN Ludwigsburg logo
ratiopharm ulm logo
NINERS Chemnitz logo
Veolia Towers Hamburg logo
Brose Bamberg logo
HAKRO Merlins Crailsheim logo
BG Göttingen logo
EWE Baskets Oldenburg logo
Würzburg Baskets logo
Basketball Löwen Braunschweig logo
medi bayreuth logo
MLP Academics Heidelberg logo
SYNTAINICS MBC logo
ROSTOCK SEAWOLVES logo
FRAPORT SKYLINERS logo
Home/Newscenter/Wurfstarker Big Man komplettiert Kader: Würzburg verpflichtet tchechischen Nationalspieler Martin Peterka aus Braunschweig

SpielerverpflichtungWurfstarker Big Man komplettiert Kader: Würzburg verpflichtet tchechischen Nationalspieler Martin Peterka aus Braunschweig

05. September 2022
Einen ersten Eindruck von der jüngsten Neuverpflichtung können sich die Anhänger der Würzburg Baskets an diesem Montag ab 17:30 Uhr bei Magenta Sport machen: Dann spielt Martin Peterka mit der tschechischen Nationalmannschaft bei der Basketball-Europameisterschaft in Prag gegen die Niederlande. Der 2,05 Meter große Power Forward mit dem starken Wurf komplettiert den Würzburger Kader für die eayCredit BBL-Saison 2022/2023 und hat einen Vertrag bis Saisonende unterzeichnet. In den vergangenen beiden Spielzeiten war der 27 Jahre alte Tscheche im Trikot der Basketball Löwen Braunschweig einer der treffsichersten Dreierwerfer der Liga.

Einen ersten Eindruck von der jüngsten Neuverpflichtung können sich die Anhänger der Würzburg Baskets an diesem Montag ab 17:30 Uhr bei Magenta Sport machen: Dann spielt Martin Peterka mit der tschechischen Nationalmannschaft bei der Basketball-Europameisterschaft in Prag gegen die Niederlande. Der 2,05 Meter große Power Forward mit dem starken Wurf komplettiert den Würzburger Kader für die eayCredit BBL-Saison 2022/2023 und hat einen Vertrag bis Saisonende unterzeichnet. In den vergangenen beiden Spielzeiten war der 27 Jahre alte Tscheche im Trikot der Basketball Löwen Braunschweig einer der treffsichersten Dreierwerfer der Liga.

„Er hat nicht nur eine gute Größe und einen außergewöhnlich guten Wurf aus der Distanz, sondern versteht auch das Spiel und hat inzwischen zwei Jahre Erfahrung in der BBL“, sagt Kresimir Loncar, Manager Sport und Scouting der Würzburg Baskets: „Wir wollten uns auf den großen Positionen noch einmal verstärken. Mit seinen Fähigkeiten und seinem hohen Basketball-IQ wird Martin unsere anderen Big Men sehr gut ergänzen.“

Vier Meisterschaften und ebenso viele Pokalsiege brachte Martin Peterka mit, als er vor zwei Jahren vom tschechischen Serienmeister Nymburg zu den Basketball Löwen Braunschweig wechselte. Nach kleineren Anlaufschwierigkeiten beendete er die BBL-Spielzeit 2020/2021 mit 7,9 Punkten und 2,8 Rebounds pro Partie und einer herausragenden Dreierquote von 46 Prozent - in der letzten Phase der Hauptrunde nach dem zweiten Nationalmannschaftsfenster waren es sogar über 53 Prozent (41 Treffer bei 77 Versuchen).

Als Starter auf der Position 4 stand der 27-Jährige (geboren am 12. Januar 1995) bei den Löwen in der vergangenen Spielzeit knapp 27 Minuten pro Partie auf dem Parkett, kam dabei auf 12,1 Punkte, 3,8 Rebounds und 2,1 Assists und versenkte 43,1 Prozent seiner 188 Dreier - darunter vier von fünf beim knappen 87:86-Sieg der Niedersachsen am 12. Dezember 2021 in der Würzburger tectake ARENA. Von den 73 Pflichtspielen der Basketball Löwen Braunschweig in Liga und Pokal der vergangenen beiden Jahre hat der wurfstarke 2,05-Meter-Mann kein einziges verpasst.

Seit der Europameisterschaft 2017 gehört Martin Peterka zum Stamm der Nationalmannschaft Tschechiens, mit der er 2019 an den Weltmeisterschaften in China und 2021 an den Olympischen Spielen in Tokio teilgenommen hat. In den acht Spielen der aktuellen WM-Qualifikation hat er durchschnittlich 10 Punkte und 6 Rebounds für sein Heimatland aufgelegt und 57 Prozent seiner Dreierversuche versenkt.

Vor dem dritten Spiel der Tschechen am Montag gegen die Niederlande ist er bei der Basketball-EM mit einer sensationellen Quote von 66,7 Prozent bisher der beste Dreierschütze des Turniers (6 Treffer bei 9 Versuchen). Jede Menge internationale Erfahrung hat Martin Peterka vor seinem Wechsel nach Braunschweig außerdem mit Nymburg in der Basketball Champions League und im FIBA Europe Cup gesammelt.