FC Bayern München Basketball logo
ALBA BERLIN logo
NINERS Chemnitz logo
FIT/One Würzburg Baskets logo
ratiopharm ulm logo
RASTA Vechta logo
Telekom Baskets Bonn logo
MHP RIESEN Ludwigsburg logo
Veolia Towers Hamburg logo
EWE Baskets Oldenburg logo
Bamberg Baskets logo
Basketball Löwen Braunschweig logo
SYNTAINICS MBC logo
BG Göttingen logo
ROSTOCK SEAWOLVES logo
MLP Academics Heidelberg logo
SKYLINERS Frankfurt logo
Home/Newscenter/BCL-Qualifikationsturnier in Antalya: Spielt Göttingen diese Saison in der Champions League oder nur im FIBA Europe Cup?

EuropapokalBCL-Qualifikationsturnier in Antalya: Spielt Göttingen diese Saison in der Champions League oder nur im FIBA Europe Cup?

26. September 2023
ach dem Gewinn der EuroChallenge (2009/10) und zwölf Jahre nach seiner letzten Europapokalsaison will die BG Göttingen wieder international mitmischen. An diesem Wochenende kämpfen die „Veilchen“ im türkischen Belek (bei Antalya) um einen Startplatz in der Basketball Champions League (BCL) 2023/24.

14 Jahre nach dem Gewinn der EuroChallenge (2009/10) und zwölf Jahre nach seiner letzten Europapokalsaison will die BG Göttingen wieder international mitmischen. An diesem Wochenende kämpfen die Veilchen im türkischen Serik (bei Antalya) um einen Startplatz in der Basketball Champions League (BCL) 2023/24.

Autor: Horst Schneider

Diese Woche in Europa:

Mittwoch, 20:30: Heroes Den Bosch – Göttingen 
ev. Freitag, 17:30: Brindisi/Oradea – Göttingen
ev. Sonntag, 17:30: Cholet/FMP/Varese/Antwerpen – Göttingen 

Während Bonn, Ludwigsburg und Oldenburg zusammen mit 26 weiteren Clubs bereits ihren Platz in der BCL-Hauptrunde sicher haben, spielen in dieser Woche 24 Teams in der Gloria Sports Arena von Serik aus, welche drei Clubs die Hauptrunde komplettieren. In 21 Spielen reduziert sich das Teilnehmerfeld von Montag bis Sonntag im k.o.-Modus auf zunächst zwölf, dann sechs und schließlich die drei Teams, die das Starterfeld der Champions League komplettieren. Der Trost bei diesem gnadenlosen Modus besteht darin, dass für die auf der Strecke bleibenden Teams Startplätze im FIBA Europe Cup reserviert sind. Champions League wäre aber natürlich auch für die Fans attraktiver.

BCL-Quali: Heroes Den Bosch – BG Göttingen (Mi, 20:30 Uhr)

Status quo: Nach einem Sieg über den Bosch ginge es für Göttingen am Freitag gegen den rumänischen Vizemeister Oradea oder Brindisi weiter, das im Vorjahr in Italien Siebter wurde. Im Endspiel würden dann der belgische Pokalsieger Antwerpen, FMP Belgrad (Fünfter der Adria-Liga), Cholet (Siebter in Frankreich) oder Varese warten, das am Ende der letzten Saison die italienischen Playoffs nur wegen eines für finanzielle Verstöße verhängten Punktabzugs verpasste. 

Gegner: Göttingens Auftaktgegner ist niederländischer Rekordmeister und hatte seine große Ära in den achtziger Jahren, als man im Europapokal der Landesmeister viermal die Endrunde der besten sechs bzw. acht Teams erreichte. 2022/23 belegte Den Bosch in der belgisch-niederländischen Liga (BNXT) den fünften Platz, scheiterte aber im holländischen Halbfinale und in den BNXT-Playoffs im Achtelfinale.

Stars: Trainer Erik Braal plagen vor dem Quali-Turnier Personalsorgen. US-Spielmacher Austin Luke ist verletzt und der als Ersatz verpflichtete Lee Moore wartete am Wochenende noch auf seine Arbeitserlaubnis. Auch die beiden neuen Big Men Roberts Stumbris und Emmanuel Akot sind angeschlagen. Im Backcourt sind entsprechend Nationalspieler Boy van Vliet sowie die US-Shooting Guards Austin Price und Demario Mayfield doppelt gefordert und unter dem Korb Nationalcenter Thomas van der Mars. Große Hoffnungen setzt Braal zudem auf die Vielseitigkeit des neuen US-Forwards DJ Fenner.

Aktuelle Form: Den Bosch hatte am Samstag bereits sein erstes Saisonspiel in der niederländisch-belgischen Liga (BNXT). Bei der 63:74-Niederlage in Groningen konnte Trainer Erik Braal verletzungsbedingt aber nur auf sieben Spieler zurückgreifen. Nationalcenter Thomas van der Mars konnte das auch mit 19 Punkten und zwölf Rebounds nicht kompensieren. 

Alte Bekannte: Lee Moore spielte 2018/19 in der easyCredit BBL für Weißenfels und markierte in 32 Begegnungen 10.7 PPG.

Livestream / TV: Die Partie wird auf dem YouTube-Kanal des neuen Streaminganbieters Dyn kostenlos übertragen.