ALBA BERLIN logo
FC Bayern München logo
MHP RIESEN Ludwigsburg logo
ratiopharm ulm logo
EWE Baskets Oldenburg logo
HAKRO Merlins Crailsheim logo
Hamburg Towers logo
Brose Bamberg logo
Basketball Löwen Braunschweig logo
medi bayreuth logo
FRAPORT SKYLINERS logo
BG Göttingen logo
Telekom Baskets Bonn logo
NINERS Chemnitz logo
SYNTAINICS MBC logo
s.Oliver Würzburg logo
JobStairs GIESSEN 46ers logo
MLP Academics Heidelberg logo
Home/Newscenter/Spielleiter verhängt Spielsperre

NewsSpielleiter verhängt Spielsperre

20. Juli 2021
Vladimir Lucic (FC Bayern München) mit Spielsperre von drei Pflichtspielen und einer Geldstrafe belegt

Vladimir Lucic (FC Bayern München) mit Spielsperre von drei Pflichtspielen und einer Geldstrafe belegt

Der Spielleiter der easyCredit Basketball Bundesliga (easyCredit BBL), Dirk Horstmann (Kamen), hat das Verhalten des Spielers Vladimir Lucic sanktioniert. Der Spieler des FC Bayern München wird wegen Tätlichkeit gegen einen Spieler sowie unsportlichen Verhaltens gegenüber Schiedsrichtern für den Zeitraum von drei Pflichtspielen zu Beginn der Saison 2021/2022 gesperrt und erhält zudem eine Geldstrafe.

Der Entscheidung von Spielleiter Dirk Horstmann vorausgegangen war ein Verstoß des Spielers Lucic gegen die Sportdisziplin. Er hatte im 4. Finalspiel, FC Bayern München gegen ALBA BERLIN am 13. Juni 2021 seinen Gegenspieler Simone Fonteccio im Schlussviertel (40. Spielminute, Restspielzeit 2,6 sec.) gestoßen. Nach seiner Disqualifikation verließ der Spieler zudem nicht - wie in den Offiziellen Basketball-Regeln festgelegt - das Spielfeld, sondern bedachte zwei Schiedsrichter mehrmals mit unsportlichen Äußerungen.