ALBA BERLIN logo
FC Bayern München logo
Telekom Baskets Bonn logo
MHP RIESEN Ludwigsburg logo
ratiopharm ulm logo
NINERS Chemnitz logo
Veolia Towers Hamburg logo
Brose Bamberg logo
HAKRO Merlins Crailsheim logo
BG Göttingen logo
EWE Baskets Oldenburg logo
Würzburg Baskets logo
Basketball Löwen Braunschweig logo
medi bayreuth logo
MLP Academics Heidelberg logo
SYNTAINICS MBC logo
ROSTOCK SEAWOLVES logo
FRAPORT SKYLINERS logo
Home/Newscenter/Revanchiert sich der SYNTAINICS MBC im A9-Derby für die Pokalniederlage?

VorberichteRevanchiert sich der SYNTAINICS MBC im A9-Derby für die Pokalniederlage?

25. November 2022
Von Bayreuth bis nach Weißenfels sind es nur 160 Kilometer auf der A9. Ausfahrt 20 ist Weißenfels, die Ausfahrten 40, 41 und 42 sind der Stadt Bayreuth zugeordnet – entsprechend wird dieses Duell seit jeher als „A9-Derby“ gespielt. Die Bayreuther reisen in dieser Saison dafür schon zum dritten Mal nach Weißenfels. Am 23. September gewannen sie im einzigen Testspiel, das der SYNTAINICS MBC vor den eigenen Fans spielte, 86:70. Im Pokal-Achtelfinale triumphierten sie am 15. Oktober in der Stadthalle 75:69. Lohnt sich der kurze Trip über die A9 für medi auch im November oder gelingt den Weißenfelsern am Samstag die Revanche?

Status quo: Mit vier ( SYNTAINICS MBC) bzw. drei Niederlagen (medi bayreuth) in Folge sind die Weißenfelser und Bayreuther neben Rostock und Frankfurt die erfolglosesten Teams der letzten Wochen. Der Erfolgsdruck steigt damit vor diesem Derby enorm, denn beide drohen sich in der Abstiegszone zu etablieren.

Das „A9-Derby“: Von Bayreuth bis nach Weißenfels sind es nur 160 Kilometer auf der A9. Ausfahrt 20 ist Weißenfels, die Ausfahrten 40, 41 und 42 sind der Stadt Bayreuth zugeordnet – entsprechend wird dieses Duell seit jeher als „A9-Derby“ gespielt. Die Bayreuther reisen in dieser Saison dafür schon zum dritten Mal nach Weißenfels. Am 23. September gewannen sie im einzigen Testspiel, das der SYNTAINICS MBC vor den eigenen Fans spielte, 86:70. Im Pokal-Achtelfinale triumphierten sie am 15. Oktober in der Stadthalle 75:69. Lohnt sich der kurze Trip über die A9 für medi auch im November oder gelingt den Weißenfelsern am Samstag die Revanche?

Zahlen, bitte: Mehr Kreativität im Spielaufbau täte beiden Teams gut. Bayreuth (15,4 APG) und der MBC (15,5 APG) verteilen neben Würzburg die wenigsten Assists. Auf der anderen Seite verliert nur Braunschweig mehr Bälle als Bayreuth (15,6 TO/Spiel) und der MBC (15,5). Bayreuth und der MBC sind die einzigen Teams in der Liga mit einer Assist/Turnover Ratio unter (bzw. gleich) 50 Prozent.

Duell im Fokus: Der MBC setzt nach der Trennung von Lamont Jones große Hoffnungen auf seine beiden neuen US-Guards Charles Callison und Mitchell Ballock. Gegen die Bayern konnten die beiden bei ihrem Debüt noch keine großen Zeichen setzen, aber gegen Bayreuth sind sie sicher schon in der Pflicht. Auch Bayreuth hat mit Jarrod West auf der Spielmacherposition nachgerüstet. Der Neue blieb aber am vergangenen Wochenende gegen Braunschweig auch noch im Hintergrund. Nach dem frühen Ausscheiden von Basti Doreth („Pferdekuss“) nahm vielmehr Brandon Childress das Heft in die Hand.

Bayreuths neuer Point Guard: Jarrod West. (Foto: Christina Pahnke)

Die ewige Bilanz: In der easyCredit BBL hat Bayreuth von bisher zwanzig Vergleichen 13 gewonnen. Von den drei Vergleichen im Pokal-Viertel- bzw. Achtelfinale gewann der SYNTAINCS MBC zwei. Unter dem Strich führt medi bayreuth damit in der ewigen Bilanz mit 14:9 Siegen. 

Meilensteine: Bastian Doreth (Bayreuth) fehlt noch 1 Steal bis 150. Sergio Kerusch (Weißenfels) fehlen noch 2 Offensiv-Rebounds bis 250.

Weise Worte:  „Wir haben in den letzten Wochen viele Veränderungen durchgemacht. Das ist an den Leuten ringsherum nicht spurlos vorübergegangen. Ich bin glücklich, dass die Veränderungen, die wir vorgenommen haben, auf dem Feld sichtbar sind, dass es in die richtige Richtung läuft.“ (MBC-Geschäftsführer Martin Geissler in der Mitteldeutschen Zeitung).

Am Rande der Bande: Beim SYNTAINICS MBC fällt Evans Rapieque weiterhin mit einer Leistenverletzung aus. Wenn Basti Doreth bis zum Wochenende wieder fit wird, können die Bayreuther in Bestbesetzung antreten und Trainer Lars Masell muss entscheiden, welchen seinen sieben Ausländer er draußen lässt. Zuletzt traf das den Center Kresimir Nikic.

Fernsehen / Livestream: Bei MAGENTA SPORT kommentiert Michael Körner das Spiel aus Weißenfels ab 17:45 Uhr. Es gibt alle Partien in HD - live und on demand hier bei MAGENTA SPORT.

Aktuelle Wettquoten: SYNTAINICS MBC vs. medi bayreuth hier auf sportwetten.de.